Archiv der Kategorie 'Mumia Abu-Jamal'

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief April 2013

Hier kommen aktuelle Nachrichten aus der Free Mumia Bewegung. Am 24.
April hat Mumia Abu-Jamal seinen 59. Geburtstag — zum 32. Mal wird er
diesen in Gefangenschaft verbringen. Bitte schreibt ihm bald Karten und
Briefe, denn die Post dauert trotz erleichterter Haftbedingungen (er ist
jetzt auf „Sicherheitsstufe 3″) noch immer eine gute Woche, bis er sie
erhält. Die Adresse und weitere nützliche Hinweise findet ihr hier:

http://www.mumia-hoerbuch.de/bundnis.htm#SchreibtMumia

Mumia selbst hat auf Prison Radio ein neues Projekt begonnen. Seit
diesem Jahr nimmt er auch Beiträge in spanischer Sprache auf, wie hier
über den Tod von Hugo Chavez:

http://www.prisonradio.org/media/audio/mumia/hugo-chavez-frias-presente-357-spanish-written-and-read-mumia-abu-jamal

Alle Beiträge von Mumia im Original auf Prison Radio:

http://www.prisonradio.org/media/audio/Mumia

Neue Petition: Entgegen allen Befürchtungen schläft die
Solidaritätsbewegung für Mumia Abu-Jamal nach der Umwandlung seines
Todesurteils nicht ein. Im Gegenteil – zum ersten Mal seit Jahren wächst
sie wieder kontinuierlich, alte und neue Kräfte arbeiten seit Monaten
auf international vernetzten Video-Konferenzen zusammen. Das Motto der
neuen Kampagne: Bring Mumia Home!

Das Geburtstagsgeschenk für den Gefangenen, der seit 31 Jahren im
Gefängnis sitzt, ist eine neue Petition, die erstmals seine Freilassung
fordert. Die Petition wird mit vielen Erstunterzeichnern am 24. April
online gehen. Wir werden berichten!

Long Distance Revolutionary: Erstmals läuft ein Film über Mumia
Abu-Jamal in den Kinos – seit zwei Monaten tourt Stephen Vittorias „Long
Distance Revolutionary – A Journey with Mumia Abu-Jamal“ durch die USA.
Nach der Premiere im New Yorker Kinofestival Stadtteil Tribeca war er
zwei ganze Wochen lang ausverkauft, ebenso in Los Angeles, Chicago und
Philadelphia. Der Film legt erstmals den Schwerpunkt nicht auf den
skandalösen Unrechtsfall, sondern beschreibt auf dem Hintergrund der
fortwährenden Geschichte des Rassismus der Vereinigten Staaten Mumias
Fähigkeiten als kritischer Radio-Journalist und Autor. Viele Schnitte,
viele verschiedene Menschen, die ihn unterstützen, und viele Ausschnitte
aus Interviews mit Mumia vor und während seiner Zeit im Todestrakt.
(http://www.mumia-themovie.com/ )

Wir arbeiten daran, diesen Film auch bald hier in den Kinos zu zeigen.

Alle Berliner Leser*innen möchten wir auf die Solidaritätsparty für die
Free Mumia Kampagne am Samstag, den 27. April in der „K19″ hinweisnen.
Drei Tage nach Mumias Geburtstag treffen wir uns zum Austausch und
feiern — und füllen die permanent benötigte Kampagnen-Kasse. Programm
und Adresse weiter unten bei den „Terminen“.

Wir möchten in diesem Rundbrief gesondert auf die lebensbedrohliche
Situation der Gefangenen Lynne Stewart aufmerksam machen. Im Alter von
72 Jahren verurteilte sie ein US Gericht zu 10 Jahren Haft, weil sie
sich als Rechtsanwältin über Jahrzehnte hinweg in schwierigen und harten
Prozessen für ihre Mandant*innen (u.a. Black Panthers und Weather
Underground) eingesetzt hat. Verurteilt wurde sie unter dem „Patriot
Act“ für Geheimnisverrat, weil sie nach September 11 einen geheim
festgehaltenen muslimischen Gefangenen fand und seine Vertretung
übernahm. Kurz vor dieser Verurteilung aus politischer Rache erkrankte
sie an Brustkrebs, der nach anfänglich positiver Therapie inzwischen
voll ausgebrochen ist und unter den Haftbedingungen nicht behandelbar
ist. In den USA fordern Tausende daher aus humanitären Gründen ihre
Entlassung, was nach der Gefängnisverordnung auch möglich wäre, wenn es
die Behörde selbst bei Gericht beantragt. Ihre Unterstützer*innen haben
eine Online Petition eingerichtet:

http://www.change.org/petitions/petition-to-free-lynne-stewart-save-her-life-release-her-now-2

Schreibt Lynne Stewart und zeigt ihr und den Behörden, dass ihr ihre
Freilassung fordert:

Lynne Stewart #53504-054

Federal Medical Center, Carswell

PO Box 27137

Ft. Worth, TX 76127

USA

Weitere Infos in englisch http://lynnestewart.org/ in deutsch
http://www.mumia-hoerbuch.de/postamt/Lynne%20Stewart.pdf

Widerstand gegen die Gefängnisindustrie entwickelt sich inzwischen auch
außerhalb der USA. Während in anderen Länder der EU bereits Erfahrungen
mit staatlich-privaten Ausbeutung an Gefangenen bestehen, wächst das
Bewusstsein darüber in der BRD nur langsam. Dabei deutet alles darauf
hin, dass Konzerne und Regierung schon seit einigen Jahren im Begriff
sind, die Entwicklung aus den USA zu übernehmen. Im Januar 2013
eröffnete ein weitere private Knastfabrik in Bremervörde (
http://www.abc-berlin.net/strafen-und-rechnen-zur-privatisierung-des-strafvollzugs
), vor wenigen Tagen die JVA Heidering als Berliner Public Private
Partnership. In Thüringen äußern sich jetzt erste Stimmen gegen den
schon seit längerem praktizierten privaten Psychiatrischen
Maßregelvollzug, der das Bundesland ungefähr drei mal soviel koste wie
vor der Privatisierung ( http://www.jungewelt.de/2013/03-28/041.php ).

Ebenfalls im März 2013 bestätigte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG)
die grundsätzliche Rechtmäßigkeit der sog. „Deals“ zwischen
Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Zwar wurden etliche
Kontrollmechanismen eingefordert, um die Öffentlichkeit zu beruhigen,
aber das kann nicht darüber hinweg täuschen, dass diese in Praxis direkt
den „Plea Bargains“ aus der US Justiz entlehnt ist. Sog. „Schuldhandel“
hat dort bereits vor Jahrzehnten dazu geführt, dass es bei Anklagen
nicht mehr um die Schuldfindung sondern lediglich um die Höhe der zu
verhängenden Strafe geht. Ähnliches hat sich in den letzten Jahren auch
in Spanien etabliert, wo es häufig nur noch zu postverschickten
Strafaufforderungen und Haftbefehlen kommt, ohne dass überhaupt ein
Prozess stattfindet. Diese Praxis von „Deals“ ist einer Grundpfeiler für
Masseninhaftierung von armen Menschen, die sich selbst keine
qualifizierte Verteidigung leisten können.

Die Free Mumia Bewegung weist aufgrund ihrer Erfahrungen mit dem US
Justizsystem bereits seit Jahren auf diese Entwicklung hin. Seit 2011
haben wir zahlreiche Infoveranstaltungen speziell zu diesem Thema durch
geführt und werden das auch weiterhin machen. Allerdings besteht
inzwischen kein Zweifel mehr daran, dass die Gefängnisindustrie in der
BRD Fuß gefasst hat und dass es aller Voraussicht nach auch hier eine
stark zunehmende Kriminalisierung der Armut mit einhergehender
Masseninhaftierung in naher Zukunft geben wird. Daher möchten wir alle
Leser*innen bitten, sich selbst zu informieren und uns bei der
Öffentlichkeitsarbeit zu diesem Thema zu unterstützen (
http://mumia-hoerbuch.de/text/Gefaengnisindustrie+USA+BRD_Nov_2012.pdf ).

Als 18. US Bundesstaat schaffteMaryland im März die Todesstrafe ab --
auch wenn wir nicht müde werden, die fundamentale Ungerechtigkeit des
gesamten auf Rassismus und Klassenzugehörigkeit basierenden
Gerichtssystems in den USA zu betonen, ist dies eine positive Meldung.
Neben den Lieferproblemen für Hinrichtungschemikalien und die
offenbarenden Gesetzesentwürfe zur Rettung der Todesstrafe in Ohio
(siehe letzter Rundbrief) ist dies eine sehr ermutigende Entwicklung.
Solange der Druck aufrecht erhalten wird, besteht die realistische
Möglichkeit, das staatliche Ermodern von Gefangenen in absehbarer Zeit
in den USA und darüber hinaus endgültig zu beenden. Beeindruckend sind
inzwischen die Erfolge gegen große Pharma-Konzerne, die sich endlich aus
dem Geschäft mit der Todesstrafe zurück ziehen müssen. Mitte März
kündigte einer der weltgrößten Pharma-Hersteller namens TEVA an, ähnlich
wie Fresenius oder Lundbeck Abnehmer-Folge-Verträge zu entwerfen, um zu
verhindern, dass das von ihnen hergestellte Propofol bei Hinrichtungen
in den USA verwandt wird (
http://www.reprieve.org.uk/press/2013_03_21_Teva_restricts_execution_drugs/
).

Falls Leser*innen selbst Veranstaltungen über Mumia Abu-Jamal oder die
Repression, Gefängnisindustrie und Todesstrafe organisieren möchten,
hier einige Adressen für Referent*innen und/oder Einzelbeiträge in
verschiedenen Regionen:

Free Mumia Frankfurt

ffm@freiheit-fuer-mumia.de

Free Mumia Heidelberg & Netzwerk gegen die Todesstrafe

c/o Annette Schiffmann

anna.schiff@t-online.de

Nürnberger Solidaritätsbündnis „Freiheit für Mumia Abu-Jamal“

c/o Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen

Stadtteilzentrum Desi e.V.

Brückenstr. 23

90419 Nürnberg

free.mumia.nbg@gmx.de

Free Mumia Berlin
Im Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalderstr. 4
10405 Berlin

info@mumia-hoerbuch.de

www.mumia-hoerbuch.de

zum weiteren Inhalt:

*1.*** Meldungen aus der Bewegung*

*2.*** Termine*

*3.*** Solidarität mit Gefangenen*

*4.*** Abschaffung der Todesstrafe — überall!*

----------------------------

*1.*** Meldungen aus der Bewegung

Free Mumia Mixtape (dt) (März 2013)

Für Demos, Freie Radios, Blogs, Kneipen, Treffpunkte…

Als Mp3 zum Hören und Herunterladen:

http://mumia-hoerbuch.de/sounds/01_IKONEN_Mumia_Abu_Jamal_2013.mp3

Als Video zum Verlinken, Einbetten und weiterleiten:

http://www.youtube.com/watch?v=LLPMTNMDSPM

„Deal“ – Gefängnisindustrie in der BRD (21.03.2013)

http://de.indymedia.org/2013/03/342735.shtml

What made Mumia a revolutionary? (05.03.2013 – engl)

http://socialistworker.org/2013/03/04/what-made-mumia-a-revolutionary

----------------------------

*2.*** Termine

So, 7. April 2013 — Berlin — Friedenskoordination (FriKo) — 18:30 -
PallasT

Input der Free Mumia Bewegung zur Gefängnisindustrie in den USA und der BRD

PallasT, Pallas/Ecke Potsdamer Straße, Pallasstr. 35, 10781
Berlin-Schöneberg

Info http://www.friko-berlin.de/

Sa, 27. April 2013 – Berlin, „K19″ — Solidaritätsparty für die FREE
MUMIA Kampagne

mit Queen B (Reggae/ Weltmusik aus Hamburg) – urbansoldier (alles) -
seven (drum‘n'bass/punk) – dj bulet (Funk – Hip Hop) – Kunstflieger-DJ
Franz Strambach und DJ Kroitertee (Gitarren und so)

„K19″ — Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin — U5-Samariterstr.

Mi, 1. Mai 2013 — Berlin — Carlo Giuliani Park ab 14:00

Infostand der Free Mumia Bewegung auf dem „Barrio Antifascista“

Adalbertstr. Ecke Bethaniendamm, 10997 Berlin-Kreuzberg

Info http://barrioantifascista.blogsport.de/

Fr — So, 31. Mai — 1. Juni 2013 — Berlin, „Power to the People
Cinema“ auf dem Mauerstreifen

Filme über Mumia Abu-Jamal, Leonard Peltier, Todesstrafe,
Gefängnisindustrie u.v.a.

Backland-Festival http://backlandfestival.noblogs.org/

Do, 13. Juni 2013 Greifswald, VA-Ort + Uhrzeit demnächst

Infoveranstaltung über die Gefängnisindustrie der USA und ein aktueller
Ausblick auf die BRD mit Referent_innen vom Berliner Free Mumia Bündnis

Fr, 14. Juni 2013 — Neubrandenburg, VA-Ort + Uhrzeit demnächst

Infoveranstaltung über die Gefängnisindustrie der USA und ein aktueller
Ausblick auf die BRD mit Referent_innen vom Berliner Free Mumia Bündnis

Radio Aktiv Berlin — in dieser Radiosendung gibt es u.a. jede Woche
Nachrichten von und über Mumia Abu-Jamal — seit Sommer 2012 auch bequem
als Podcast http://cba.fro.at/series/1447

Regelmäßig neue Termine auf http://www.freiheit-fuer-mumia.de/termine.htm

----------------------------

*3.*** Solidarität mit Gefangenen

(Mumia Abu-Jamal ) Russel Maroon Shoatz Transferred (30.03.2013 — engl)

http://prisonradio.org/media/audio/mumia/russel-maroon-shoatz-transferred-231-mumia-abu-jamal

Tell Obama to award Bradley Manning! Bradley Manning did the right
thing: he exposed war crimes and revealed the truth about a war that was
based on lies.**http://ymlp.com/zK8vhL**

Jann Lamaan, prisoner from Tucson, Arizona (USA) calls on us: Lynne
Stewart Needs Our Help! (27.03.2013 — engl)
http://www.prisonradio.org/media/audio/jaan-laaman/lynne-stewart-needs-our-help-328-jaan-laaman

Berlinerin in Todeszelle — bald frei? (20.03.2013)**

http://de.indymedia.org/2013/03/342695.shtml

BLN:Internationales Symposium gegen Isolation (20.03.2013)

http://de.indymedia.org/2013/03/342707.shtml

Aktionstag für die Freilassung der „Cuban Five“ (17.03.2013)

http://www.miami5.de/informationen/komitee-130318.html

(US) Two Grand Jury Resisters Released; Maddy Pfeiffer Moved From
Solitary Confinement (28.02.2013 — engl) http://saynothing.noblogs.org/

----------------------------

*4.*** Abschaffung der Todesstrafe — überall!*

Duane Buck: Sentenced to Death Because He is Black**

http://www.naacpldf.org/case-issue/duane-buck-sentenced-death-because-he-black

Kenneth Foster (ehemaliger Todestraktgefangener in Texas — nun
lebenslänglich inhaftiert)

The shock doctrine in Texas

http://socialistworker.org/print/2013/03/21/shock-doctrine-in-texas-prisons

----------------------------

Viele Grüße vom

*Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!*

im HdD

Greifswalderstr.4

10405 Berlin

http://mumia-hoerbuch.de

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief Februar 2013

Hier kommen aktuelle Nachrichten aus der FREE MUMIA Bewegung. Während
Mumia Abu-Jamal sich in den letzten Monaten sehr stark durch eigene
Beiträge an zahlreichen politischen Veranstaltungen in verschiedenen
Ländern beteiligt hat, rückt die Logik der US Masseninhaftierung und
Todesstrafe auch hier immer stärker in ein kritisches Bewusstsein.
Ähnlich wie Mumia selbst sind knapp 2,5 Millionen Menschen in den USA
inhaftiert und ohne grundlegende Menschenrechte einem industrialisierten
Gefängnisregime unterworfen, dass Profite aus dem massenhaften
Wegsperren armer und marginalisierter Teile der Bevölkerung zieht.

(mehr…)

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief Dezember 2012

hier kommen aktuelle Nachrichten aus der Free Mumia Bewegung. Am 9. Dezember
1981 schoss der Polizist Daniel Faulkner den afroamerikanischen Journalisten
Mumia Abu-Jamal auf offener Straße in Philadelphia nieder, nachdem er zuvor
bereits Mumias Bruder in einer rassistisch motivierten Kontrolle brutal zusammen
geschlagen hatte. Faulkner wurde darauf hin ebenfalls erschossen. Mumia
überlebte den Lungendurchschuss und wurde später beschuldigt, den Beamten
Faulkner ermordet zu haben, obwohl der Polizei bekannt war, dass der Tatverlauf
ein völlig anderer war. Zeugen wurden unter Druck gesetzt und z.T. erfolgreich
manipuliert, entlastende Beweise unterschlagen sowie andere frei erfunden. Im
Sommer 1982 überzeugte ein auf Verfassungsbrüche spezialisierter Staatsanwalt
zusammen mit einem politisch als äußerst rechts geltenden Richter die Jury,
Mumia Abu-Jamal zum Tode zu verurteilen. Bis heute hat sich keine Instanz der US
Justiz getraut, ein neues Verfahren einzuleiten.

Am 9. Dezember 2012 jährt sich nun Mumia Abu-Jamals Inhaftierung zum 31. Mal.
Vor knapp einem Jahr mussten die Behörden endgültig das Todesurteil gegen ihn
fallen lassen. Eine bereits Jahrzehnte anhaltende Solidaritätsbewegung hatte den
nötigen öffentlichen Druck aufbauen können, um diesen Justizmord zu verhindern.
In derselben Zeit wurden jedoch über 1200 weitere Gefangene in den USA
hingerichtet und Tausende aus politischen Gründen mit ähnlichen Methoden wie
Mumia inhaftiert. Derzeit sind in den USA knapp 2,5 Millionen Menschen
inhaftiert – die allermeisten aufgrund ihrer Hautfarbe und Armut, die sie zum
Ziel von Polizei- und Behördenwillkür macht.

Die Bemühungen und letztendlich die erfolgreiche Verhinderung der Hinrichtung
von Mumia Abu-Jamal haben die Todesstrafe in den USA insgesamt in Frage
gestellt. Die Durchsetzung der Freiheit von Mumia würde das Licht auf die
grundlegenden Probleme der Justiz und letztendlich der Gesellschaft werfen, die
natürlich auch in vielen anderen Ländern auf der Welt existieren: Rassismus und
Klassenjustiz.

In der BRD koordinieren sich verschiedene Gruppen und Einzelpersonen seit Herbst
2010 in einer Freilassungskampagne für Mumia Abu-Jamal:
www.freiheit-fuer-mumia.de Schaut bitte auf die Webseite und überlegt euch mal,
wie ihr diese Kampagne (regelmäßiger) unterstützen könnt.

Die Berliner Film- und Veranstaltungsreihe über Repression und Widerstand in den
USA hat bereits im November begonnen und wird im Dezember an drei weiteren
Abenden fortgesetzt. Die bisherigen Veranstaltungen waren gut besucht und
ergaben einen interessanten Austausch. Alle Details für die kommenden Abende
dieser Reihe findet ihr in der Terminauflistung weiter unten. Besonders haben
wir uns über Mumias Beitrag gefreut, der alle einlädt, an dieser Reihe
teilzunehmen:
http://www.freiheit-fuer-mumia.de/veranstaltungsreihelunte2012.htm

Silvester wird es in verschiedenen Städten Demonstrationen gegen Gefängnisse und
in Solidarität mit Gefangenen geben. Dafür haben wir unten einige Termine und
Links aufgeführt.

Im Januar 2013 wird uns Dan Berger aus den USA besuchen, um ausführlich über die
Masseninhaftierung und politische Gefangene in den USA zu berichten. Er wird in
Berlin, Stuttgart, Frankfurt Am Main und Hamburg reden. Die Gefangenen Mumia
Abu-Jamal, Sundiata Acoli (BLA), David Gilbert (WU) und Oscar Lopez Rivera
(Puerto-Rikanische Befreiungsbewegung) werden eigenen Beiträge zum Thema
beisteuern. Alle Informationen zu den Vorträgen findet ihr hier
http://dragons.blogsport.de/

Free Mumia, Free Them All!

Zum weiteren Inhalt:

1.*** Meldungen aus der Free Mumia Bewegung
2.*** Termine
3.*** Resourcen
4.*** Presseauswahl (english)
5.*** Abschaffung der Todesstrafe – weltweit!
6.*** Solidarität mit Gefangenen
-------------------

1.*** Meldungen aus der Free Mumia Bewegung

Hülya Tage in Frankfurt Am Main (21.11.2012)
http://de.indymedia.org/2012/11/338285.shtml

Mumia meets with parents of Alan Blueford (15.11.2012 – engl)
http://www.workers.org/2012/11/15/mumia-meets-with-parents-of-alan-blueford/

Film- und Veranstaltungsreihe: Repression und Widerstand in den USA – Mumia
selbst hat eine Einladung für diese Reihe aufgenommen
http://www.dielunte.de/index.php?cat=Infos&page=Filmvorschau

Veranstaltungsaufruf für BRD-Rundreise mit Dan Berger zur Masseninhaftierung und
politischen Gefangenen in den USA
http://dragons.blogsport.de/2012/11/23/aufruf-zur-dan-berger-rundreise/

„Gesicht zeigen“ für Mumia (10.11.2012)
http://www.mumia-hoerbuch.de/mumiadeutsch.htm#gesichtzeigen

Solidarität für Mumia kostet eine Menge Geld – unterstützt die Bewegung und
tragt gleichzeitig die Forderung weiter – FREE MUMIA!
Soli-Merchendise http://www.mumia-hoerbuch.de/shop.htm

-------------------

2.*** Termine

Di. 4.12.2012, Berlin – 20:00 Lunte – Free Mumia! Politische Repression in den
USA
In dieser Woche jährt sich zum 31. Mal die Inhaftierung des afroamerikanischen
Journalisten Mumia Abu-Jamal, der wie kaum ein anderer Gefangener über die
Realität von Isolationshaft, Todesstrafe, Gefängnisindustrie, institutionellen
Rassismus und politische Repression in den USA publiziert hat. Er ist jedoch nur
einer von ca. 4000 politischen Gefangenen in einem Land, was offiziell
Meinungsfreiheit und Demokratie postuliert. In einem halbstündigen Überblick
möchte das Berliner Free Mumia Bündnis auf verschiedene politische
Langzeitgefangene und die Repression gegen die Bewegungen eingehen, aus denen
sie kommen.
anschließend der Film „Justice On Trial“ (USA 2010, OmU)
Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Fr. 7.12.2012 Amsterdam vor US Konsulat – 16:00
Kundgebung: Freiheit für Mumia Abu-Jamal und alle politischen Gefangenen!
US Konsulat – Museumsplein – 1071 LN Amsterdam
Und ab 20 Uhr findet ein Solidaritätskonzert für die FREE MUMIA Kampagne statt:
Mit „Smiley“, „Ladies Jam“ und Reflexion“ – anschließend DJs
Valreep – Polderweg 620 – Amsterdam

Sa. 8.12.2012 Mexico City, vor der US Botschaft:
12:00 Pressekonferenz
12:30 Mumia Abu-Jamal und die Masseninhaftierung in den USA
mit Musik, Tanz, Kunst, Grußbotschaften, Videos, Infotische, Essen und Film ab
20:00
US Botschaft – Paseo de La Reforma 305 – Cuauhtémoc – 06500 Ciudad de México -
Distrito Federal – Mexiko
Di. 11.12.2012, Berlin – 20:00 Lunte – Todesstrafe – Staatsterrorismus zur
Einschüchterung der Bevölkerung:
Am 10. Dezember wird jährlich der Tag der Menschenrechte begangen, während nicht
wenige der teilnehmenden Regierungen sich noch immer Gefangene zu ermorden. Am
Beispiel der USA als letzter westlicher Demokratie möchte das Berliner Free
Mumia Bündnis genauer auf die juristischen und gesellschaftlichen
Voraussetzungen der Todesstrafe eingehen (Vortrag ca. 40 Minuten) – anschließend
der Film „Die letzten Worte der Frances Newton – Chronik einer Hinrichtung“
(BRD/USA 2006) Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di 18.12.2012, Berlin – 20:00 Lunte – Free Leonard Peltier – indigener
politischer Widerstand in den USA:
Die nordamerikanische Urbevölkerung wurde in ca. 500 Jahren Kolonialisierung
beinahe vollständig umgebracht. Aktuell macht der Anteil Indigener an der
Bevölkerung der USA nicht mal einen Prozent aus – viele sind inhaftiert. Nach
dem Vorbild der Black Panther Party entwickelte sich jedoch in den frühen
1970igern entschlossener Widerstand, dem von Seiten der Behörden bis heute mit
Repression und Ignoranz begegnet wird. Eine ca. halbstündige Einführung vom
Berliner Free Mumia Bündnis.
anschließend Film „Incident At Oglala“ (USA 1992, deutsch)

Mi. 19.12.2012, Heidelberg – „In Prison My Whole Life“ – 19:00
Informationen und Film über Mumia Abu-Jamal
Eine Veranstaltung der Amnesty International Hochschulgruppe und lokalen Mumia
Unterstützer_innen
Karlstor-Kino – Am Karlstor 1 – 69117 Heidelberg

Mo. 31.12.2012 Anti-Knast-Demos
Berlin: 15:00 S-Bhf Frankfurter Allee zum Frauenknast Lichtenberg
22:45 U-Bhf Turmstr. Zum Knast in Moabit
weitere Infos http://silvesterzumknast.nostate.net/

Frankfurt Am Main:
18:00 Kundgebung an der JVA Preungesheim, Obere Kreuzäckerstraße – Linke
Geschichte verteidigen! Solidarität mit Sonja und Christian!
http://www.verdammtlangquer.org/2012/11/frankfurt-silvesterkundgebung-linke-geschichte-verteidigen-solidaritat-mit-sonja-und-christian/
In weiteren Städten laufen derzeit Vorbereitungen – achtet auf Ankündigungen

Sa. 12.01.2013 – Berlin – Urania – Rosa-Luxemburg-Konferenz ab 10:00
Dan Berger über politische Gefangene und Masseninhaftierung in den USA sowie
Beiträge von Gefangenen: Mumia Abu-Jamal, Sundiata Acoli, David Gilbert, Oscar
Lopez Rivera und den Cuban 5
Urania – An der Urania 17 – 10787 Berlin – U-Wittenbergplatz
Weitere Infos: http://www.rosa-luxemburg-konferenz.de/

So., 13.01.2013 – Stuttgart – Linkes Zentrum Lilo Herrmann 19:00
Infoveranstaltung über politische Gefangene und Masseninhaftierung in den USA
mit Dan Berger und Beiträgen von Gefangenen: Mumia Abu-Jamal, Sundiata Acoli,
David Gilbert und Oscar Lopez Rivera
Linkes Zentrum Lilo Herrmann – Böblinger Str. 105 – 70199 Stuttgart
Weitere Infos: http://dragons.blogsport.de/

Mo., 14.01.2013 – Frankfurt a.M. – Café Exess, 20:00
Infoveranstaltung über politische Gefangene und Masseninhaftierung in den USA
mit Dan Berger und Beiträgen von Gefangenen: Mumia Abu-Jamal, Sundiata Acoli,
David Gilbert und Oscar Lopez Rivera
Café Exess – Leipziger Straße 91 – 60487 Frankfurt am Main
Weitere Infos: http://dragons.blogsport.de/

Di. 15.01.2013 – Hamburg – Centro Sociale 19:00
Infoveranstaltung über politische Gefangene und Masseninhaftierung in den USA
mit Dan Berger und Beiträgen von Gefangenen: Mumia Abu-Jamal, Sundiata Acoli,
David Gilbert und Oscar Lopez Rivera
Centro Sociale – Sternstraße 2 – 20357 Hamburg
Weitere Infos: http://dragons.blogsport.de/

-------------------

3.*** Resourcen

Es gibt noch einige Restbestände der vierteiligen Free Mumia Plakatserie über
politische Repression, Gefängnisindustrie, Todesstrafe und institutionellen
Rassismus. Ihr könnt diese Plakate gerne gegen eine Portospende bei uns
bestellen: http://www.freiheit-fuer-mumia.de/material.htm#plakatserie

Das KAOS Kunst- und Video-Archiv veröffentlichte 1996 den Film „Hinter diesen
Mauern – Mumia Abu-Jamal und der lange Kampf um Freiheit“. Online kann er hier
gesehen werden http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17307
Über das Kontaktformular von http://www.kaos-archiv.de/ kann der Film auch
ausgeliehen werden.

Für Interessierte gibt es hier Skripte aus der laufenden Veranstaltungsreihe in
Berlin:
- Afroamerikanische Geschichte und „Black Power“
http://www.mumia-hoerbuch.de/text/Afroamerikanische%20Geschichte%20in%20Nordamerika_Nov_12.pdf- die Gefängnisindustrie in den USA mit einem Ausblick auf die BRD
http://mumia-hoerbuch.de/text/Gefaengnisindustrie+USA+BRD_Nov_2012.pdf

-------------------

4.*** Presseauswahl (english)

(Al Jazeera) Justice on trial: The case of Mumia Abu-Jamal (08.11.2012 – engl)
Mumia’s case is a primer for understanding the relationship between racism and
the criminal justice system in the US:
“… For many, the case of the most famous prisoner in the world is a primer for
understanding the relationship between racism and the criminal justice system in
the US in the post-civil rights era…“
http://www.aljazeera.com/indepth/opinion/2012/11/201211484134870241.html

(Final Call) French city stands-up for political prisoner Mumia Abu-Jamal
(05.11.2012 – engl)
http://www.finalcall.com/artman/publish/National_News_2/article_9324.shtml

(Philly Now) French dedication shows Mumia Abu-Jamal’s international support is
as strong as ever (22.10.2012 – engl)
http://blogs.philadelphiaweekly.com/phillynow/2012/10/22/french-dedication-shows-mumia-abu-jamal%E2%80%99s-international-support-is-as-strong-as-ever/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=french-dedication-shows-mumia-abu-jamal%25e2%2580%2599s-international-support-is-as-strong-as-ever

-------------------

5.*** Abschaffung der Todesstrafe – weltweit!

Larry Swearingen faces imminent execution in Texas for a crime that forensic
scientists say he could not have committed. His time is running out.
http://claimyourinnocence.wordpress.com/2012/11/15/justice-is-debatable-in-texas-death-penalty-case-larry-swearingen/

Why did death penalty repeal fail in California? (26.11.2012 – engl)
http://www.nodeathpenalty.org/why-did-death-penalty-repeal-fail-california

Preston Hughes vom texanischen Staat ermordet (16.11.2012)
http://de.indymedia.org/2012/11/337985.shtml

Türkei – Erdogan will Todesstrafe diskutieren (15.11.2012)
http://www.fr-online.de/politik/tuerkei-erdogan-will-todesstrafe-diskutieren-,1472596,20882290.htm

(Bln) Protest gegen Hinrichtung in Texas (14.11.2012)
http://de.indymedia.org/2012/11/337872.shtml

250th Texas prisoner executed under Rick Perry (01.11.2012 – engl)
http://www.salon.com/2012/11/01/250th_texas_prisoner_executed_under_rick_perry/

-------------------

6.*** Solidarität mit Gefangenen

Statement From Leonard Peltier for National Day of Mourning (21.11.2012 – engl)
http://www.mumia-hoerbuch.de/arn.htm#lpdayofmourning

(Video) Predatory prison system takes advantage of phone services (21.11.2012 –
engl)
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=d7oNQzwm-p0#!

Pressemitteilung der Roten Hilfe e.V: zu dem Scuaprozess gegen Deniz K.
http://www.mumia-hoerbuch.de/text/Skandaloeses_Urteil_im_politischen_Schauprozess.pdf

[S] Spontandemo für die Freiheit von Deniz! (19.11.2012)
http://de.indymedia.org/2012/11/338236.shtml

Tod eines HIV-positiven Gefangenen (16.11.2012)
http://de.indymedia.org/2012/11/337976.shtml

Deniz K.: Urteilssprechung, Proteste, Sponti (14.11.2012)
http://de.indymedia.org/2012/11/337893.shtml

Colorado spending $208 million on empty solitary confinement prison (04.11.2012
– engl)
http://www.denverpost.com/news/ci_21924289/colorado-spending-208-million-empty-solitary-confinement-prison

Im Knast in Kolumbien – Ein Bericht von Miguel Ángel (4.11.2012)
http://de.indymedia.org/2012/11/337073.shtml

(Die Zeit) US-Wahl – Das Gefängnis macht sie zu Bürgern ohne Stimmrecht
(01.11.2012)
In den USA dürfen Millionen Häftlinge und ehemalige Insassen nicht wählen. In
einigen Swing States würden ihre Stimmen den Ausgang wesentlich beeinflussen.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-11/usa-wahl-haeftlinge-wahlverbot

-------------------

Viele Grüße vom

Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
im HdD
Greifswalderstr.4
10405 Berlin
http://mumia-hoerbuch.de

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief November 2012

hier kommen aktuelle Nachrichten aus der FREE MUMIA Bewegung. Im vergangenen
Monat setzten französische Mumia Unterstützer_innen ein deutliches Zeichen. Die
Stadt Bobigny benannte eine Straße nach ihm: Rue Mumia Abu-Jamal. Bereits seit
1999 ist Mumia dort Ehrenbürger, genau wie in Paris. Im Jahre 2004 benannte der
französische Ort St Denis ebenfalls eine Straße nach Mumia.

Der Gedanke, etwas ähnliches in diesem Land zu initiieren, liegt nahe. Potsdam
ist übrigens die Partnerstadt von Bobigny, Berlin die von Paris.

Im November und Dezember werden verschiedene Info- und Filmveranstaltungen im
Bundesgebiet stattfinden, z.B. über deutschsprachige Neuerscheinungen einiger
von Mumias Büchern, über die Gefängnisindustrie, Masseninhaftierung und
Todesstrafe in den USA oder über die politische Repression und den Widerstand
dagegen. (mehr dazu unter „Termine“). Wir freuen uns sehr, dass der UNRAST
Verlag in Zusammenarbeit mit Bewegungsaktivist_innen Mumias Buch „Jailhouse
Lawyers – Knastanwälte, Strafgefangene im Kampf gegen die Vereinigten Staaten
von Amerika“ herausbringt. Alle Arbeiten sind abgeschlossen und das Buch wird
bald erscheinen (http://www.unrast-verlag.de/unrast,2,405,20.html )

Im Januar 2013 wird der US Autor Dan Berger zuerst über politische Gefangene und
die Masseninhaftierung in den USA auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz sprechen.
Danach gehen einige aus der FREE MUMIA Bewegung mit ihm auf eine kleine Tour
nach Stuttgart, Frankfurt a.M. und Hamburg. Mumia, Sundiata Acoli (ehemals Black
Liberation Army, in Haft seit 1973) und David Gilbert (ehemals Weather
Underground, in Haft seit 1981) haben angekündigt, eigene Beiträge zu den
Veranstaltungen beizusteuern.

Wer bei der Mobilisierung helfen möchte, kann bei uns Material bestellen (
info@mumia-hoerbuch.de ) und auch unsere gemeinsamen Webseiten (
www.mumia-hoerbuch.de sowie www.freiheit-fuer-mumia.de ) oder „Social“ Networks
( alle hier gelistet: http://www.mumia-hoerbuch.de/kontakt.htm )verlinken.

Mumia selbst arbeitet derzeit an einem neuen Buch, was er in einem Interview vor
kurzem erwähnte (siehe „Neuere Aufnahmen mit Mumia Abu-Jamal“ weiter unten). Die
im Oktober angekündigte Rezension zu „Veronica & The Case of Mumia Abu-Jamal“
ist leider noch nicht fertig gestellt und wird hier an späterer Stelle verlinkt.
Das Buch hat jetzt bereits eine Interseite http://www.veronicajonesandmumia.com/

Die Todesstrafe in den USA ist derzeit so unbeliebt wie noch nie seit ihrer
Wiedereinführung 1976. Während einige Bundesstaaten dem Rechnung getragen haben,
indem sie sie entweder ganz abgeschafft haben oder zumindest ein Moratorium
verhängt haben, versuchen andere, das Ende des staatlichen Mordens noch weiter
hinaus zu zögern. Besondere Beachtung fällt dabei auf Texas, die aufgrund von
Versorgungsengpässen ohne Gesetzgebung, medizinische Untersuchung oder
öffentliche Transparenz auf die „Ein-Medikamenten-Methode“ umgeschwenkt sind.
Damit wäre wohl auch das letzte Argument vom angeblich „humanen“ Sterben
entkräftet – die Todesstrafe ist nichts anderes als ein staatliches
Terrorinstrument, um dem armen Teil der Bevölkerung seinen Platz zuzuweisen.

In diesem Zusammenhang möchten wir alle Leser_innen bitten, sich in den nächsten
Tagen verstärkt für das Leben von Preston Hughes III einzusetzen – sein
Hinrichtungstermin in Texas ist für den 15. November 2012 angesetzt
(http://www.thepetitionsite.com/1/save-preston-hughes-iii-from-texas-death-row/
)

Während in Kalifornien am 6. November auch über die Abschaffung der Todesstrafe
abgestimmt wird, erklingt gleichzeitig Kritik an der „anderen Todesstrafe“ –
Lebenslänglich ohne Bewährung. Zurecht weisen gerade Todestraktgefangene darauf
hin, dass die rassistische und auf persönlichem Reichtum basierende Justiz der
USA das Hauptproblem für die meisten lebenslänglichen oder Todesurteile sind (
http://www.nodeathpenalty.org/death-sentence-another-name ). Sollten sie, wie in
der jetzigen Abstimmung vorgesehen als Alternative alle ihre Rechte auf Berufung
und neue Verfahren verlieren, wäre das Unrecht nur vergrößert anstatt
„reformiert“.

Wir haben wiederholt darauf hingewiesen, dass nach dem Vorbild der USA auch in
diesem Land an dem Aufbau einer Gefängnisindustrie gearbeitet wird. Hin und
wieder scheint diese Einführung jedoch noch zu stocken, wie dieses jüngste
Beispiel aus Berlin zeigt: http://de.indymedia.org/2012/10/335960.shtml

Auch in diesem Rundbrief möchten wir wieder auf Kämpfe von Gefangenen hinweisen.
Wir hoffen, dass verschiedene Leser_innen diese Informationen weiter verbreiten
und die Gefangenen in ihrem Widerstand unterstützen werden (siehe dazu
„Solidarität mit Gefangenen“ weiter unten).

Besonders möchten wir euch im November und Dezember dazu aufrufen, an den
(noch?) Präsidenten Obama mit der Aufforderung zu einer Begnadigung für Leonard
Peltier zu schreiben. Alle notwendigen Details:
http://www.mumia-hoerbuch.de/arn.htm#aimforfreedom

Zum weiteren Inhalt:

1.*** Neuere Aufnahmen mit Mumia Abu-Jamal
2.*** Termine
3.*** Meldungen aus der Bewegung
4.*** Presse
5.*** Abschaffung der Todesstrafe – überall!
6.*** Solidarität mit Gefangenen

--------------------------

1.*** Neuere Aufnahmen mit Mumia Abu-Jamal

Interview with Mumia Abu-Jamal on political philosophy on Radio Pacifica, Sep.
4, 2012 (engl) http://voicesfromfrontlines.com/mumia-abu-jamal/#.UILjRq72at-

Steve Vittoria and Mumia Abu-Jamal in Conversation, Oct, 16, 2012 (engl)
Über die anstehenden Präsidentschaftswahlen
http://www.youtube.com/watch?v=FYdLWY_tcMw&feature=player_embedded

--------------------------

2.*** Termine

Sa. 3.11.2012, Nürnberg – Linke Literaturmesse 12:00 – K4, Weißer Saal
(Buchvorstellung) Mumia Abu-Jamal: We Want Freedom – Ein Leben in der Black
Panther Party
Mit Michael Schiffmann & Sonja Hartwig
Weitere Infos http://www.linke-literaturmesse.org/
Künstlerhaus im Kunstquartier (K4), Königstraße 93, 90402 Nürnberg

Mi, 14.11.2012, Frankfurt am Main, Studierendenhaus – 20:00
Mumia Abu-Jamal engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Rassismus, Polizeigewalt
und soziale Missstände. Er ist die ‚Stimme der Unterdückten‘ und war fast 30
Jahre in Isolationshaft im Todestrakt und soll nun nach dem willen der Justiz im
Knast verrotten. Wir stellen ‚Mumias Fall‘ vor und wollen institutionellen
Rassismus, staatliche Repression sowie die damit verknüpfte Gefängnisindustrie
in den USA aufzeigen, Vergleiche zur BRD herstellen und Möglichkeiten zur
Unterstützung von Mumia & anderen Gefangenen benennen. (Vortrag und Film vom
Free Mumia Bündnis Frankfurt a.M.)
Im Rahmen der ‚Frankfurter Interkulturellen Wochen 2012′ (29. Oktober – 18.
November 2012).
Studierendenhaus, Campus Bockenheim, 60325 Frankfurt am Main, U 4, U 6 und U7 -
‚Bockenheimer Warte‘ – weitere Infos http://www.freiheit-fuer-mumia.de

Di. 20.11.2012, Berlin – 20:00 Lunte – „Black Power“ – Vortrag und Film
Aus den US Bürgerrechtskämpfen entwickelte sich Mitte der 1960iger die „Black
Power“ Bewegung, welche innerhalb weniger Jahre wichtige antirassistische
Impulse und eine revolutionäre Aufbruchsstimmung weit über die USA hinaus
bewirken konnte. Für viele Jahre ermöglichte diese Bewegung den People Of Color
ein zuvor nicht gekanntes Maß an gesellschaftlicher Teilhabe. Sie wurde
allerdings auch mit äußerster Brutalität bekämpft und bis heute bemühen sich
Teile der US Gesellschaft, ihre Errungenschaften zurück zu drängen. Trotzdem
prägen die Art und Weise der Black Power Bewegungsdiskurse bis heute die
Auseinandersetzungen der Radikalen Linken in vielen Ländern mit. (30 minütiger
Vortrag vom Berliner Free Mumia Bündnis)
anschließend der Film „Black Power Mixtape 1967 – 1975″
Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di. 27.11.2012, Berlin – 20:00 Lunte – „Gefängnisindustrie – moderne Sklaverei
im Neoliberalismus“
Seit Mitte der 1970iger sind Public Private Partnerships im Strafvollzug der USA
zu beobachten. Aus einem anfänglich kleinen Unternehmen ist eine der größten
Binnenindustrien der USA geworden, die inzwischen auch in Europa Nachahmung
erfährt. Gleichzeitig explodierten förmlich die Inhaftierungsraten in den USA -
1/4 aller weltweit Inhaftierten sitzt dort ein und leistet zum großen Teil
Zwangsarbeit – die überwiegende Mehrheit von ihnen People Of Color. Parallel zum
Aufbau der Gefängnisindustrie wurde die wenigen rudimentären
Sozialstaatsleistungen komplett abgebaut. In einem Vortrag gibt das Berliner
Free Mumia Bündnis einen Überblick über Entstehung und aktuelle Dimension der
Gefängnisindustrie und schaut auch auf aktuelle Entwicklungen in diesem Land.
Anschließend der Film „Prison Valley – Wirtschaftsektor Strafvollzug“ (Fr/USA,
2010)
Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di. 4.12.2012, Berlin – 20:00 Lunte – Free Mumia! Politische Repression in den
USA
In dieser Woche jährt sich zum 31. Mal die Inhaftierung des afroamerikanischen
Journalisten Mumia Abu-Jamal, der wie kaum ein anderer Gefangener über die
Realität von Isolationshaft, Todesstrafe, Gefängnisindustrie, institutionellen
Rassismus und politische Repression in den USA publiziert hat. Er ist jedoch nur
einer von ca. 4000 politischen Gefangenen in einem Land, was offiziell
Meinungsfreiheit und Demokratie postuliert. In einem halbstündigen Überblick
möchte das Berliner Free Mumia Bündnis auf verschiedene politische
Langzeitgefangene und die Repression gegen die Bewegungen eingehen, aus denen
sie kommen.
anschließend der Film „Justice On Trial“ (USA 2010, OmU)
Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di. 11.12.2012, Berlin – 20:00 Lunte – Todesstrafe – Staatsterrorismus zur
Einschüchterung der Bevölkerung:
Am 10. Dezember wird jährlich der Tag der Menschenrechte begangen, während nicht
wenige der teilnehmenden Regierungen sich noch immer Gefangene zu ermorden. Am
Beispiel der USA als letzter westlicher Demokratie möchte das Berliner Free
Mumia Bündnis genauer auf die juristischen und gesellschaftlichen
Voraussetzungen der Todesstrafe eingehen (Vortrag ca. 40 Minuten) – anschließend
der Film „Die letzten Worte der Frances Newton – Chronik einer Hinrichtung“
(BRD/USA 2006) Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di 18.12.2012, Berlin – 20:00 Lunte – Free Leonard Peltier – indigener
politischer Widerstand in den USA:
Die nordamerikanische Urbevölkerung wurde in ca. 500 Jahren Kolonialisierung
beinahe vollständig umgebracht. Aktuell macht der Anteil Indigener an der
Bevölkerung der USA nicht mal einen Prozent aus – viele sind inhaftiert. Nach
dem Vorbild der Black Panther Party entwickelte sich jedoch in den frühen
1970igern entschlossener Widerstand, dem von Seiten der Behörden bis heute mit
Repression und Ignoranz begegnet wird. Eine ca. halbstündige Einführung vom
Berliner Free Mumia Bündnis.
anschließend Film „Incident At Oglala“ (USA 1992, deutsch)

Mo. 31.12.2012 Anti-Knast-Demos in Berlin und anderen Städten – Ankündigungen
demnächst

Sa. 12.01.2013 – Berlin – Urania – Rosa-Luxemburg-Konferenz
Dan Berger über politische Gefangene und Masseninhaftierung in den USA sowie
Beiträge von Gefangenen (Mumia, Sundiata Acoli und David Gilbert)
Urania – An der Urania 17 – 10787 Berlin – U-Wittenbergplatz
Weitere Infos bald hier http://www.rosa-luxemburg-konferenz.de/

So., 13.01.2013 – Stuttgart
Infoveranstaltung über politische Gefangene und Masseninhaftierung in den USA
mit Dan Berger und Beiträgen von Gefangenen (Mumia, Sundiata Acoli und David
Gilbert)
Adresse und Uhrzeit demnächst auf http://www.freiheit-fuer-mumia.de/termine.htm

Mo., 14.01.2013 – Frankfurt a.M. – Café Exess, 20:00
Infoveranstaltung über politische Gefangene und Masseninhaftierung in den USA
mit Dan Berger und Beiträgen von Gefangenen (Mumia, Sundiata Acoli und David
Gilbert)
Café Exess – Leipziger Straße 91 – 60487 Frankfurt am Main

Di. 1501.2013 – Hamburg
Infoveranstaltung über politische Gefangene und Masseninhaftierung in den USA
mit Dan Berger und Beiträgen von Gefangenen (Mumia, Sundiata Acoli und David
Gilbert)
Adresse und Uhrzeit demnächst auf http://www.freiheit-fuer-mumia.de/termine.htm

--------------------------

3.*** Meldungen aus der Bewegung

Ankündigung Dan Berger Tour

Late Senator Arlen Specter Spoke in Support of Mumia Abu-Jamal (17.10.2012 –
engl)
http://www.thiscantbehappening.net/node/1383

Rue Mumia Abu-Jamal (17.10.2012)
von der Mumia Hörbuch Gruppe
http://de.indymedia.org/2012/10/336410.shtml

Fotos von der Straßeneinweihung in Bobigny (13.10.2012)
https://plus.google.com/photos/116024884418378414707/albums/5799159289989856753?banner=pwa&authkey=CNrFpoeFj8yVMQ

Widerspruch gegen Mumias Haft abgelehnt (05.10.2012)
http://de.indymedia.org/2012/10/335839.shtml

(Berlin, Nov – Dez) Film- und Veranstaltungsreihe: Repression und Widerstand in
den USA
http://www.freiheit-fuer-mumia.de/#veranstaltungsreihelunte2012

Mumia, the long distance revolutionary: an interview wit’ documentary producers
Stephen Vittoria and Noelle Hanrahan (28.09.2012 – engl)
http://www.mumia-hoerbuch.de/text/JR%20Interviews%20Producers%20of%20Mumia,%20Long%20Distance%20Revolutionary_041012.pdf

Bereits seit dem 18.04.2009 ist Mumia Abu-Jamal Ehrenmitglied der
österreichischen Journalistengewerkschaft
http://www.labournetaustria.at/mum128.htm

Schreibt Mumia! – Postkarte mit Motiven aus der Solidaritätsarbeit, die bestellt
werden kann: http://www.mumia-hoerbuch.de/bundnis.htm#SchreibtMumia

Praktische Solidarität: Taschen, Pullover, T-Shirts, Buttons
http://www.mumia-hoerbuch.de/shop.htm

(Musik) FREEDOM ROAD – A Tribute to Mumia sung by Renn Lee
http://www.youtube.com/watch?v=qC27vzqxSCA

(Musik) Vibes All Star – Free Mumia
http://www.youtube.com/watch?v=A0IQGBJiaXA&feature=related

--------------------------

4.*** Presse

(Democracy Now, TV) „Long Distance Revolutionary“: New Documentary Tells Untold
Story of Mumia Abu-Jamal’s Life Journey (22.10.2012 – engl)
http://www.democracynow.org/2012/10/22/long_distance_revolutionary_new_documentary_tells

Rede von Annette Groth (Mdb, Die LINKE) im Bundestag:
Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
http://linksfraktion.de/reden/freiheit-mumia-abu-jamal-2012-10-18/

(philly.com) “Rue-ing The Day”
By renaming a byway for Abu-Jamal, the French fight for ‚respect and justice‘
(16.10.2012 – engl)
http://articles.philly.com/2012-10-16/news/34500523_1_abu-jamal-supporters-abu-jamal-case-paris-suburb

--------------------------

5.*** Abschaffung der Todesstrafe – überall!

(Texas) Preston Hughes III – sein Hinrichtungsdatum ist für den 15. November
2012 angesetzt – unterschreibt und verbreitet die Petition von ihm und helft
mit, diesen staatlichen Mord zu stoppen!
http://www.thepetitionsite.com/1/save-preston-hughes-iii-from-texas-death-row/

(taz) Der Mann aus dem Todestrakt (30.10.2012)
Shujaa Graham war acht Jahre unschuldig in einem US-Gefängnis, drei davon im
Todestrakt. Heute kämpft er gegen die Todesstrafe.
http://www.taz.de/Unschuldig-verurteilt/!104559/

(Pennsylvania) Terry Williams – Hinrichtungsaufschub und Gerichtsanhörung
Wir haben in den vergangenen Rundbriefen mehrfach über Mumias ehemaligen
Mitgefangenen aus dem Todestrakt im SCI Greene berichtet. Weltweite Proteste
konnten seine Hinrichtung am 3. Oktober verhindern. Seine Verteidigung teilte
inzwischen mit, dass es eine Jury-Anhörung über das Strafmass geben wird, bei
der es um die Todesstrafe oder Lebenslänglich ohne Bewährung gehen soll. Ähnlich
wie bei Mumia und so vielen anderen weigert sich der Staat, diese Gefangenen
frei zu lassen.
Weitere Infos: http://www.terrywilliamsclemency.com/

Song über den Todestrakt Gefangenen Rob Will in Texas, USA:
STEFAN SAFFER – „When justice walks on death row“ (Rehearsal-Demo)
http://soundcloud.com/stefan-saffer-music/stefan-saffer-when-justice

(Pennsylvania) Free Jimmy Dennis, Innocent on Death Row
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=DF19AW5loEU#!

Commentary: Mumia Was Spared, but a Brutal Practice Continues (08.12.2011 –
engl)
http://www.bet.com/news/national/2011/12/08/commentary-mumia-was-spared-but-a-brutal-practice-continues.html

--------------------------

6.*** Solidarität mit Gefangenen

45. Tag des Hungerstreiks in der Türkei (26.10.2012)
http://de.indymedia.org/2012/10/336761.shtml

(San Diego, USA) Trans-Frauen im Hungerstreik – Gender Anarky – trans
self-defense prison organization
http://prisonbooks.info/2012/10/04/trans-women-in-san-diego-prison-stage-hunger-strike/

How Prisoners Make Us Look Good (27.10.2012 – engl)
http://www.nytimes.com/2012/10/28/sunday-review/how-prisoners-make-data-look-good.html

Bericht von den Dresdener Anti-Knast Tagen (23.10.2012)
https://linksunten.indymedia.org/de/node/69610

(Democracy Now) „No Way Out“–Freed Hiker Shane Bauer on Solitary Confinement
from Iran to United States (22.10.2012 – engl)
http://www.democracynow.org/2012/10/22/no_way_out_after_iran_ordeal

Stammheim Reloaded (20.10.2012)
Artikel des inhaftierten Antifaschisten Smiley über den Knastalltag in der JVA
Stammheim
http://de.indymedia.org/2012/10/336528.shtml

Free Leah, Matt & Kteeo! (19.10.2012)
http://de.indymedia.org/2012/10/336491.shtml

(California) Media Roundup: End to Hostilities and New Hunger Strikes
(16.10.2012 – engl)
http://prisonerhungerstrikesolidarity.wordpress.com/2012/10/16/media-roundup-end-to-hostilities-and-new-hunger-strikes/#more-2115

Online Unterschriftensammlung – To End Mass Incarceration & Close Attica
https://www.change.org/petitions/governor-andrew-cuomo-close-down-attica-prison

34 Jahre in Isolationshaft – Free Kenny Zulu Whitmore! – Angola Prison –
Louisiana, USA
http://freezulu.blogspot.co.uk/2012/10/34-years-in-solitary.html

--------------------------

Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
im HdD
Greifswalderstr.4
10405 Berlin
http://mumia-hoerbuch.de

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief Oktober 2012

Am 14. September trafen sich ca. 2100 Menschen in der New Yorker Riverside
Church, um über die Masseninhaftierung, den Gefängnisindustriellen Komplex und
die politischen Gefangenen in den USA zu sprechen. Unter den Redner_innen waren
u.a. Angela Y. Davis (Anti-Gefängnisaktivistin und Autorin), Cornel West (Autor
und Aktivist), Michelle Alexander (Autorin und Aktivistin), Marc Lamont Hill
(Journalist und Aktivist), Juan E. Mendez (UN-Sonderberichterstatter über
Folter), Pam Africa (Unterstützerin von Mumia Abu-Jamal), Soffiyah Elijah
(Aktivistin), Jazz Hayden („Cop-Watch“ Aktivist) und Mumia Abu Jamal
(politischer Gefangener, Aktivist und Autor) per Telefon. In einem sehr
inspirierenden Austausch beschrieben die Redner_innen den Zusammenhang zwischen
den verschiedenen repressiven Bereichen der US Gesellschaft und entwickelten
eine Perspektive nach grundsätzlicher Umwälzung der gesellschaftlichen
Verhältnisse, in deren Zentrum sie den Aufbau einer Bewegung gegen die
Masseninhaftierung und für die Freiheit der politischen Gefangenen sehen.

Die Veranstaltung wurde auf Video aufgezeichnet. In der ersten Hälfte der
Veranstaltung gab es viele kulturelle Beiträge. Es gab auch sehr informative
Beiträge über die Gefängnisindustrie und Isolationshaft. Diese beginnen ab
1:09:10. Mumia Abu-Jamal hatte eine Rede vorbereitet, die in der Aufzeichnung um
1:41:40 beginnt, in der er auf die Masseninhaftierung, speziell auf die häufig
praktizierte Isolationshaft mit ihrer grassierenden Gewalt gegen Gefangene
eingeht und eindrücklich alle Zuhörenden aufruft, sich für die Freiheit aller
Gefangenen einzusetzen. Direkt danach rief er aus dem SCI Mahanoy Gefängnis an
und sprach begleitet von technischen Problemen mit Marc Lamont Hill und dem
Publikum. Er beschrieb die persönlich erlebten Auswirkungen von
Isolationshaft-Folter und betonte die Wirkungslosigkeit von Reformen am Beispiel
der Geschichte des US Gefängnissystems seit dem Massaker im Attica Gefängnis
1971. Er motivierte das Publikum, revolutionäre Fragen zu stellen und auch zu
beantworten. Die Podiumsdiskussion mit den oben bereits erwähnten Redner_innen
beginnt dann ab 2:19:00.

End Mass Incarceration Event 09/14/12, Riverside Church, NYC (14.09.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=vrzchAFLl_s&list=UUdSAnsC66PRm8CLirdvrmLQ&feature=plcp

Die deutsche Veröffentlichung von Mumias Buch “ Jailhouse Lawyers” ist nun für
November 2012 angekündigt: http://www.unrast-verlag.de/unrast,2,405,7.html

„ Veronica und der Fall Mumia Abu-Jamal“ – viele Leser_innen und Leser
verfolgen Mumias Fall bereits seit vielen Jahren und denken vermutlich, dass sie
kaum noch etwas im Zusammenhang mit den „Ermittlungs“- Methoden der Polizei in
diesem Zusammenhang überraschen könnte. Beinahe drei Jahrzehnten tauchten immer
wieder Beweise über Manipulationen, Tatortverfälschungen und unter Gewalt
erpressten Falschaussagen auf. Trotzdem weigert sich die Justiz in Pennsylvania
bis heute, das Verfahren gegen den afro-amerikanischen Journalisten neu
aufzurollen. Valerie Jones, die jüngere Schwester der im Dezember 2008
verstorbenen Veronica Jones veröffentlichte nun aber doch einen bisher
unbekannten Teil der Geschichte, der Mumia vor 30 Jahren in den Todestrakt und
ihrer Schwester ein Leben voller Belastung und Angst brachte, dem sie sich, so
gut es ihr möglich war, widersetzte. In dem Buch sind z.T. überraschende
Erkenntnisse enthalten. In den kommenden Wochen ist eine deutschsprachige
Besprechung angekündigt, die wir selbstverständlich dann im Rundbrief verlinken
werden. Wer das Buch im Original lesen möchte, kann es hier erhalten:
“Veronica and the Case of Mumia Abu-Jamal”, Xlibris Corporation 2012
ISBN-13: 9781477154359, 174 Seiten

Am 6. Oktober 2012 findet in San Rafael in Kalifornien die Weltpremiere eines
neuen Films über Mumia Abu-Jamal auf dem 35. Mill Valley Film Festival statt:
„Long Distance Revolutionary: A Journey with Mumia Abu-Jamal“
Ausführliche Informationen über diesen neuen Film findet ihr hier
http://www.mumia-themovie.com/

Vom 20. November bis zum 18. Dezember 2012 veranstaltet das Berliner Free Mumia
Bündnis eine Film- und Inforeihe über Widerstand und Repression in den USA
(detaillierte Termin-Infos siehe unten). Es wird an verschiedenen Abenden um die
Geschichte der Bürgerrechtsbewegung, Black Power, den Gefängnisindustriellen
Komplex, die politischen Langzeitgefangenen wie z.B. Mumia Abu-Jamal und die
Todesstrafe gehen. Einen besonderen Abend wollen wir dem Indigenen Widerstand
und der aktuellen Situation von Leonard Peltier einräumen, wo es kurz nach den
US Wahlen besonders auf unsere verstärkte Aufmerksamkeit ankommen wird. Alle
Veranstaltungen finden im Stadtteilladen Lunte, Weisestr. 53 in 12049 Berlin
Neukölln (U8 Boddinstr) statt. Wer für die Ankündigung Plakate und Flyer haben
möchte, möge sich bitte unter info@mumia-hoerbuch.de melden.

Der Fall von Mumia Abu-Jamal füllt inzwischen bereits ganze Bücherregale. Hier
eine aktuelle Auflistung von Büchern, Filmen und CDs von und über Mumia:
http://www.mumia-hoerbuch.de/buecherfilme.htm

Wir haben bereits verschiedentlich darauf hingewiesen, dass die Arbeit in der
FREE MUMIA Kampagne eine Menge Geld kostet. Wir wissen, dass die allermeisten
nicht viel davon haben. In den letzten Jahren konnten wir die
Öffentlichkeitsarbeit hauptsächlich deshalb halbwegs kontinuierlich finanzieren,
weil einige Unterstützer_innen regelmäßig kleine Summen überwiesen haben. Die
Kosten sind allerdings aufgrund verstärkter Initiativen und stark gestiegener
Materialnachfrage ebenfalls gewachsen. Falls es Leser_innen möglich ist, würden
wir uns sehr über kleine (und gerne auch große) Spenden für die Kampagne freuen.
Die Konto-Details sind:
Mumia Abu-Jamal e.V.
Sparkasse Heidelberg
Konto-Nr. 9081798
BLZ 67250020
Kennwort: FREE MUMIA!

Das Web- Radio Flora interviewte im September dem Schauspieler und
Gewerkschaftler Rolf Becker, u.a. über seinen Besuch bei Mumia Abu-Jamal 2009 -
damals noch im Todestrakt vom SCI Greene
http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/gespraech-mit-dem-schauspieler-und-politischen-aktivisten-rolf-becker.html

Auch in diesem Land wehren sich viele Menschen gegen politische Repression,
Kriminalisierung und Inhaftierung. Vom 5. bis 7. Oktober finden in Dresden „
Anti-Knast-Tage“ statt. Nähere Infos dazu auf http://antiknast-2012.tk/

Zum weiteren Inhalt:

1.*** Termine
2.*** Abschaffung der Todesstrafe – jetzt!
3.*** Stoppt die Masseninhaftierung und den Gefängnisindustriellen Komplex!
4.*** Solidarität mit Gefangenen

---------------------------------

1.*** Termine

Mi, 14.11.2012, Frankfurt am Main, Studierendenhaus – 20.00
Mumia Abu-Jamal engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Rassismus, Polizeigewalt
und soziale Missstände. Er ist die ‚Stimme der Unterdückten‘ und war fast 30
Jahre in Isolationshaft im Todestrakt und soll nun nach dem willen der Justiz im
Knast verrotten. Wir stellen ‚Mumias Fall‘ vor und wollen institutionellen
Rassismus, staatliche Repression sowie die damit verknüpfte Gefängnisindustrie
in den USA aufzeigen, Vergleiche zur BRD herstellen und Möglichkeiten zur
Unterstützung von Mumia & anderen Gefangenen benennen. (Vortrag und Film vom
Free Mumia Bündnis Frankfurt a.M.)
Im Rahmen der ‚Frankfurter Interkulturellen Wochen 2012′ (29. Oktober – 18.
November 2012).
Studierendenhaus, Campus Bockenheim, 60325 Frankfurt am Main, U 4, U 6 und U7 -
‚Bockenheimer Warte‘ – weitere Infos http://www.freiheit-fuer-mumia.de

Di. 20.11.2012, Berlin – 20 Uhr Lunte – „Black Power“ – Vortrag und Film
Aus den US Bürgerrechtskämpfen entwickelte sich Mitte der 1960iger die „Black
Power“ Bewegung, welche innerhalb weniger Jahre wichtige antirassistische
Impulse und eine revolutionäre Aufbruchsstimmung weit über die USA hinaus
bewirken konnte. Für viele Jahre ermöglichte diese Bewegung den People Of Color
ein zuvor nicht gekanntes Maß an gesellschaftlicher Teilhabe. Sie wurde
allerdings auch mit äußerster Brutalität bekämpft und bis heute bemühen sich
Teile der US Gesellschaft, ihre Errungenschaften zurück zu drängen. Trotzdem
prägen die Art und Weise der Black Power Bewegungsdiskurse bis heute die
Auseinandersetzungen der Radikalen Linken in vielen Ländern mit. (30 minütiger
Vortrag vom Berliner Free Mumia Bündnis)
anschließend der Film „Black Power Mixtape 1967 – 1975″
Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di. 27.11.2012, Berlin – 20 Uhr Lunte – „Gefängnisindustrie – moderne Sklaverei
als Sozialmodell im Neoliberalismus“:
Seit Mitte der 1970iger sind Public Private Partnerships im Strafvollzug der USA
zu beobachten. Aus einem anfänglich kleinen Unternehmen ist eine der größten
Binnenwirtschaftsindustrien der USA geworden, die inzwischen auch in Europa
Nachahmung erfährt. Gleichzeitig explodierten förmlich die Inhaftierungsraten in
den USA – 1/4 aller weltweit Inhaftierten sitzt dort ein und leistet zum großen
Teil Zwangsarbeit – die überwiegende Mehrheit von ihnen People Of Color.
Parallel zum Aufbau der Gefängnisindustrie wurde die wenigen rudimentären
Sozialstaatsleistungen komplett abgebaut. In einem ca. 1 stündigen Vortrag gibt
das Berliner Free Mumia Bündnis einen Überblick über Entstehung und aktuelle
Dimension der Gefängnisindustrie und schaut auch auf aktuelle Entwicklungen in
diesem Land.
Anschließend der Film „Prison Valley – Wirtschaftsektor Strafvollzug“ (Fr/USA,
2010)
Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di. 4.12.2012, Berlin – 20 Uhr Lunte – Free Mumia! Politische Repression in den
USA
In dieser Woche jährt sich zum 31. Mal die Inhaftierung des afroamerikanischen
Journalisten Mumia Abu-Jamal, der wie kaum ein anderer Gefangener über die
Realität von Isolationshaft, Todesstrafe, Gefängnisindustrie, institutionellen
Rassismus und politische Repression in den USA publiziert hat. Er ist jedoch nur
einer von ca. 4000 politischen Gefangenen in einem Land, was offiziell
Meinungsfreiheit und Demokratie postuliert. In einem halbstündigen Überblick
möchte das Berliner Free Mumia Bündnis auf verschiedene politische
Langzeitgefangene und die Repression gegen die Bewegungen eingehen, aus denen
sie kommen.
anschließend der Film „Justice On Trial“ (USA 2010, OmU)
Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di. 11.12.2012, Berlin – 20 Uhr Lunte – Todesstrafe – Staatsterrorismus zur
Einschüchterung der Bevölkerung:
Am 10. Dezember wird von der UNO jährlich der Tag der Menschenrechte begangen,
während nicht wenige der teilnehmenden Regierungen sich noch immer das Recht
herausnehmen, Gefangene zu ermorden. Der Todesstrafe kommen dabei immer
„ordnungspolitische“ Funktionen zu. Am Beispiel der USA als letzter westlicher
Demokratie mit weltweiter Vorbild- bzw. Alibifunktion möchte das Berliner Free
Mumia Bündnis genauer auf die juristischen und gesellschaftlichen
Voraussetzungen der Todesstrafe eingehen, um den herrschaftsstabilisierenden
Charakter zu verdeutlichen (Vortrag ca. 40 Minuten) – anschließend der Film „Die
letzten Worte der Frances Newton – Chronik einer Hinrichtung“ (BRD/USA 2006)
Lunte – Weisestr. 53 – 12049 Berlin Neukölln – U8-Boddinstr.

Di 18.12.2012, Berlin – 20 Uhr Lunte – Free Leonard Peltier – indigener
politischer Widerstand in den USA:
Die nordamerikanische Urbevölkerung wurde in ca. 500 Jahren Kolonialisierung
beinahe vollständig umgebracht. Aktuell macht der Anteil Indigener an der
Bevölkerung der USA nicht mal einen Prozent aus – viele sind inhaftiert. Nach
dem Vorbild der Black Panther Party entwickelte sich jedoch in den frühen
1970igern entschlossener Widerstand, dem von Seiten der Behörden bis heute mit
Repression und Ignoranz begegnet wird. Eine ca. halbstündige Einführung vom
Berliner Free Mumia Bündnis.
anschließend Film „Incident At Oglala“ (USA 1992, deutsch)

---------------------------------

2.*** Abschaffung der Todesstrafe – jetzt!

(de.indymedia.org) „Eine Rede für Butter“ (Terry Williams) (26.09.2012)
http://de.indymedia.org/2012/09/335437.shtml

(jW) Kampf gegen Todesspritze (26.09.2012)
In Pennsylvania soll Terrance Williams hingerichtet werden. Nach jahrelangem
Missbrauch soll er 1984 seinen Peiniger getötet haben. Verteidiger hoffen auf
Unterstützung der Öffentlichkeit.
http://www.jungewelt.de/2012/09-26/048.php

(Prison Radio) Mumia Abu-Jamal: Ode to Butter (Terry Williams)
http://www.prisonradio.org/media/audio/mumia/ode-butter-terry-williams-158

We are still Troy Davis (September 2012 – engl)
http://nodeathpenalty.org/new_abolitionist/october-2012-issue-57/we-are-still-troy-davis

(SZ) Deutsche Firma boykottiert Hinrichtungen in den USA (12.09.2012)
http://www.sueddeutsche.de/wissen/todesstrafe-deutsche-firma-boykottiert-hinrichtungen-in-den-usa-1.1465838

(taz) Das Medikament, das töten soll (01.09.2012)
http://www.taz.de/!100766/
Interessanter Artikel über den bundesdeutschen Pharma Konzern Fresenius und die
mögliche Beteiligung des Produktes Propofol seiner Tochterfirma aus Schweden an
Hinrichtungen mit der Giftspritze im US Bundesstaat Missouri

Save Preston Hughes III from Texas Death Row
http://www.thepetitionsite.com/1/save-preston-hughes-iii-from-texas-death-row/
Die Hinrichtung von Preston Hughes ist für den 15. November in Texas angesetzt.

---------------------------------

3.*** Stoppt die Masseninhaftierung und den Gefängnisindustriellen Komplex!

In Sentencing Criminals, Is Norway Too Soft? Or Are We Too Harsh? (29.08.2012 –
engl)
http://www.thenation.com/blog/169589/sentencing-criminals-norway-too-soft-or-are-we-too-harsh
Interessanter Kommentar, der internationales Strafrecht und entsprechende
Debatten mit denen der USA vergleicht und einige der rassistischen und
klassenbedingten Grundlagen der Masseninhaftierung dort benennt.

Auch in der BRD fragen Menschen zunehmend nach den Hintergründen der
Gefängnisprivatisierungen. Dazu dieses Interview aus der Jungen Welt:
»Wir verlangen Aufklärung über die Knastarbeit« (27.09.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/09-27/046.php

---------------------------------

4.*** Solidarität mit Gefangenen

Petitioning Pennsylvania: Abolish Solitary Confinement!
https://www.change.org/petitions/pennsylvania-abolish-solitary-confinement

[S] Urteil im Verfahren gegen Smily (10.09.2012)
http://de.indymedia.org/2012/09/334711.shtml

(USA) Will AB 2530 Unshackle Childbirth in California? (05.09.2012 – engl)
http://angola3news.blogspot.de/2012/09/will-ab-2530-unshackle-childbirth-in.html

(Würzburg) Free Arash! Solidarität statt Repression! (05.09.2012)
http://de.indymedia.org/2012/09/334522.shtml

[Kolumbien] Protest der Gefangenen (05.09.2012)
http://de.indymedia.org/2012/09/334502.shtml

(Schweiz) Zum Tod von Samuel im Knast Regensdorf August 2012
http://switzerland.indymedia.org/de/2012/08/87379.shtml

„It’s War in Here“ – A Report On The Treatment of Transgender and Intersex
People in New York State Men’s Prisons (2007 – engl)
http://srlp.org/files/warinhere.pdf

---------------------------------

Wir hoffen, gut informiert zu haben.

Viele Grüße vom

Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
im HdD
Greifswalderstr.4
10405 Berlin
http://mumia-hoerbuch.de

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief August 2012

hier aktuelle Nachrichten aus der FREE MUMIA Bewegung.

1.*** Mumia Abu-Jamal in seinen eigenen Worten

2.*** Meldungen aus der Bewegung

3.*** Ressourcen

4.*** Termine

5.*** Abschaffung der Todesstrafe – jetzt!

6.*** Solidarität mit Gefangenen

7.*** Tödliche Polizeigewalt in den USA

(mehr…)

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief 2012

Im April gab es rund um Mumias 58. Geburtstag Solidaritätsaktionen und
Demonstrationen in Nord- und Südamerika sowie Europa. Im vergangenen Rundbrief
hatten wir euch bereits ausführliche Berichte zusammen gestellt. Diesmal gibt es
noch einige Ergänzungen aus Mexiko und Brasilien sowie weitere Fotos und Videos
aus den USA, Holland und der BRD.

Für alle neuen Leserinnen und Leser dieses Rundbriefes empfehlen wir als
Hintergrundartikel zu Mumias Fall „Mumia Abu-Jamal – 26 Jahre Kampf um Freiheit“
( http://de.indymedia.org/2007/11/200552.shtml ). Natürlich sitzt Mumia nun
schon über 30 Jahre in Haft, aber die dort beschriebenen Umstände seiner
politisch motivierten Verurteilung haben leider bis heute Gültigkeit. Weitere
nützliche Webseiten in deutscher Sprache sind die der bundesweiten
Mumia-Freilassungskampagne ( http://www.freiheit-fuer-mumia.de/ ) und vom
Berliner Free Mumia Bündnis ( http://mumia-hoerbuch.de )

Im Kampf zur Abschaffung der Todesstrafe zeichnen sich neue Entwicklungen ab. In
den USA – dem Schlüsselland in der Frage der weltweiten Ächtung der Todesstrafe
- bemüht sich derzeit der Bundesstaat Missouri, eine komplett neue
Hinrichtungsmethode zu etablieren, um die mit dem „3-Gifte-Cocktail“ verbundenen
logistischen und juristischen Schwierigkeiten zu umgehen. Wie die Londoner
Menschenrechtsorganisation Reprieve Ende Mai meldete, möchte Missouri Gefangene
demnächst mit dem Betäubungsmittel Propofol umbringen. (
http://www.reprieve.org.uk/press/2012_05_26_new_execution_method_european_pharma/
).

Propofol ist auch unter dem Namen Diprivan bekannt. Bereits in naher Zukunft
seien neun Hinrichtungen in dem Bundesstaat damit geplant. Reprieve fordert alle
Herstellerfirmen von Propofol auf, sicherzustellen, dass mit ihren Produkten
keine Hinrichtungen durchgeführt werden. Nach Meldungen der Washington Post will
auch der Bundesstaat Kentucky auf eine neue Methode umschwenken. Es ist aber
noch unbekannt, wie diese aussehen wird (
http://www.washingtonpost.com/national/ky-switching-from-3-drug-execution-judge-ordered-change-in-lethal-injection-method/2012/05/31/gJQAzR2t4U_story.html
). Weitere Informationen und Online Aktionen folgen demnächst.

Aber es gibt auch Erfolge bei der Unterstützung von Gefangenen, die gegen ihre
staatliche Ermordung kämpfen. Das 5. Bundesbezirksgericht der USA hat vor
wenigen Wochen entschieden, dass der Fall des zum Tode verurteilten Rob Will
zurück zum Bundesbezirksgerichtshof von Texas geht und erneut geprüft werden
muss. Seine Verurteilung ist seit langer Zeit umstritten. Rob Will ist ein
Aktivist der DEATH ROW INNERCOMMUNALIST VANGUARD ENGAGEMENT (D.R.I.V.E. -
http://drivemovement.org/ ). Das ist ein Riesenschritt auf dem Weg, Rob Wills
Leben zu retten und seine Freilassung durchzusetzen.

Die FREE MUMIA Kampagne zieht während der Sommermonate auf die Festivals und
Straßenfeste. Beinahe jede Woche gibt es Infotische, Redebeiträge und
Filmvorführungen. Einige größere Anläße seht ihr unten in der Terminrubrik.
Falls ihr selbst etwas organisieren möchtet und dabei Unterstützung (Filme,
Plakate, Flyer, Texte) braucht, meldet euch einfach.

Während der Sommerpause fahren viele von uns weg oder haben zumindest oft mehr
Zeit für sich selbst. Weltweit sind die Ferienzeiten in Gefängnissen auch
diejenigen, wo der Kontakt nach draußen am wenigsten hält. Wenn ihr in den
nächsten Wochen Zeit habt, schreibt Mumia. Jede Karte, jeder Brief ist nicht nur
interessant für Mumia selbst sondern gleichzeitig ein „amtlich dokumentierter
Protest“ gegen die fortgesetzte Inhaftierung. Gerade Post von außerhalb der USA
unterstreicht das öffentliche Interesse an seinem Fall. Nicht zuletzt haben die
ab 2009 verstärkt einsetzenden Briefe und Karten den Behörden deutlich gemacht,
dass sie Mumia nicht hinrichten konnten.

Mumias derzeitige Adresse:

Mumia Abu-Jamal
#AM 8335
SCI Mahanoy
301 Morea Road
Frackville, PA 17932
USA

Postkarten und weitere Informationen:
http://www.das-mumia-hoerbuch.de/bundnis.htm#SchreibtMumia

Zum weiteren Inhalt:

1.*** Termine
2.*** Berichte aus der Bewegung
3.*** Presse
4.*** Abschaffung der Todesstrafe – überall!
5.*** Solidarität mit Gefangenen

---------------------------------------

1.*** Termine

jeden Montag um 20:00 Free Mumia News bei Radio Aktiv
im Internet unter http://85.214.123.163:8000/metropolis.m3u

Sa, 2. Juni 2012, Berlin, VOSIFA Festival, Oktopus
Informationen über Mumia Abu-Jamal, den Kampf gegen Todesstrafe,
Masseninhaftierung und für die Freiheit der politischen Gefangenen auf dem
Festival
Oktopus – Parkstrasse 12/14 – 13127 Berlin-Pankow
weitere Infos zum Festival http://www.vosifa.de

Mo., 04.06.2012 Göttingen, Festival contre le racisme 20:00
Film „In Prison My Whole Life“ (UK, 2007) und aktuelle Infos über Mumia
Abu-Jamal
im Rahmen des „Festival contre le racisme“ http://fclrgoe.blogsport.de
Ort: Zentrales Hörsaalgebäude – Platz der Göttinger Sieben, ZHG 002, 37073
Göttingen
Veranstalterin: VVN-BdA Kreisvereinigung Göttingen

Fr., 8.06.2012 – Berlin, Zilona Gora 20:00
Vortrag: Entstehungsgeschichte der US-Amerikanischen Black Power Movement in den
60ern und 70ern – Radikalisierungstendenzen in der und Repression gegen die
Bewegung
Film: „Black Power Mixtape“
Musik: wilder Musik-Misch-Masch aus Gangstarap, Schlager und 90er Trash
dazu: liebevoll gemixte Cocktails und kühle Getränke
Zilona Gora – Grünbergerstr. 72 – 10245 Berlin – U5-Samariterstrasse

Do. 28.06 – 1.07.2012, Lärz, Fusion Festival
Infothek der Free Mumia Kampagne auf dem Festival
Kulturkosmos Müritz e.V. – Am Flugplatz – 17248 Lärz
weitere Infos zum Festval auf http://www.fusion-festival.de/

Sa. 08.09. 2012, Berlin, NewYork
Infoveranstaltung über die Gefängnisindustrie in den USA und die Free Mumia
Kampagne auf dem Soli-Tattoo-Circus (D.I.Y. Festival vom 7.- 9. September) +
Film „In Prison My Whole Life“ (USA, 2010)
NewYork im Bethanien-Südflügel – Mariannenplatz 2 – 10999 Berlin

--------------------------

2.*** Berichte aus der Bewegung

(Video aus Brasilien) Mumia Livre Já! (7.05.2012)
http://www.youtube.com/watch?v=i0Dn--H5-ZU

(Indymedia) FREE MUMIA Demos & Aktionen – USA & Europa (6.05.2012)
http://de.indymedia.org/2012/05/329627.shtml

(Radio) Ehemaliger Todestraktgefangener spricht vor US Botschaft (2.05.2012)
http://www.freie-radios.net/47977

[Bericht aus México] Ritmos de liberdade para Mumia Abu-Jamal em seu aniversário
(2.05.2012 – esp)
http://noticiasanarquistas.noblogs.org/post/2012/05/02/mexico-ritmos-de-liberdade-para-mumia-abu-jamal-em-seu-aniversario/

[Brasil] Em Fortaleza, manifestantes exigem libertação de Mumia Abu-Jamal!
(2.05.2012 – portugiesisch)
http://noticiasanarquistas.noblogs.org/post/2012/05/02/brasil-em-fortaleza-manifestantes-exigem-libertacao-de-mumia-abu-jamal/

(Fotos aus Washington DC) Bill Hughes‘ Slideshow of 68 Photos, re: Rally for
Mumia Abu-Jamal (25.05.2012)
http://warisacrime.org/content/bill-hughes-slideshow-68-photos-re-rally-mumia-abu-jamal

(Video) ‚Free Mumia Abu-Jamal‘ Washington DC (24.04.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=BXaItApleKM&feature=related

(Video) Occupy the Dept of Justice & Mumia Abu-Jamal’s Birthday Party
(24.04.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=wGz_8j9T_ME&feature=related

(Video) M1 of Dead Prez @ Free Mumia Rally (24.04.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=gsMjtokNJ00&feature=related

Am 24. April (Mumias 58. Geburtstag) demonstrierten Unterstützer_innen
auch in Amsterdam vor dem US Konsulat für seine Freilassung (holländisch)
http://www.ravagedigitaal.org/2012nieuws/april/24/nws.php

(Video) Smiley performing at Mumia demonstration April 24th Amsterdam (engl)
http://www.youtube.com/watch?v=MC4kTYSBAko

Manifestatie ‚Vrijheid voor Mumia Abu Jamal‘ in Amsterdam (24.04.2012 -
nederlands)
https://www.indymedia.nl/node/3948

(Video) Mumia Abu Jamal remercie les Français pour leur soutien (18.01.2012 -
engl/franz)
http://www.youtube.com/watch?v=HMYcwpD-G2U&feature=related

--------------------------

3.*** Presse

(ZeitJung) Interview mit Kyrylo Tkachenko über Trayvon Martin, Mumia Abu-Jamal
und den strafenden Staat – „Es sterben täglich Menschen bei Verhaftungen“
(24.05.2012)
http://www.zeitjung.de/politik/7768-es-sterben-taeglich-menschen-bei-verhaftungen-interview-mit-kyrylo-tkachenko-ueber-trayvon-martin-mumia-abu-jamal-und-den-strafenden-staat/

(jW) „Lebenslang ist Todesstrafe auf Raten“ (19.05.2012 – Gespräch mit Mumia
Abu-Jamal) http://www.jungewelt.de/2012/05-19/001.php

(jW) Für Mumia und alle anderen (26.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-26/038.php

--------------------------

4.*** Abschaffung der Todesstrafe – überall!

(The Guardian) The wrong Carlos: how Texas sent an innocent man to his death
(15.05.2012 – engl)
http://www.guardian.co.uk/world/2012/may/15/carlos-texas-innocent-man-death

(The Atlantic) Yes, America, We Have Executed an Innocent Man (14.05.2012 -
engl)
http://www.theatlantic.com/national/archive/2012/05/yes-america-we-have-executed-an-innocent-man/257106/

Virginia: Kritik an falschem Einsatzzweck von Medikament (10.05.2012)
http://www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de/nc/aktuelles/nachrichten/details/article/virginia-kritik-an-falschem-einsatzzweck-von-medikament.html

(Pennsylvania, USA) Free Jimmy Dennis: Innocent on Death Row
https://www.change.org/petitions/free-jimmy-dennis-innocent-on-death-row-2

It’s time to abolish the death penalty (03.05.2012 – engl)
http://www.mysanantonio.com/news/article/It-s-time-to-abolish-the-death-penalty-3532940.php

--------------------------

5.*** Solidarität mit Gefangenen

(Free Mumia – Free ‚Em All) AP2P – „The Ghost of…“ (Musikvideo)
http://www.youtube.com/watch?v=2pCWg0JKAZk&feature=youtu.be

Gefangene schuften für den Krieg (24.05.2012)
http://de.indymedia.org/2012/05/330394.shtml

Die Kriminalisierung der Occupy Bewegung beginnt nun in den USA nach bekanntem
Muster:
Entrapment of Cleveland 5 and NATO 3 is Nothing New (21.05.2012 – engl)
http://www.counterpunch.org/2012/05/21/police-entrapment-of-nonviolent-movements/

Did the White House Direct the Police Crackdown on Occupy? (14.05.2012 – engl)
http://www.counterpunch.org/2012/05/14/did-the-white-house-direct-the-police-crackdown-on-occupy/

(Lesereise) GREEN IS THE NEW RED – Die Ökologie- und Tierbefreiungsbewegung im
Fadenkreuz von Staat und Kapital – mit dem us-amerikanischen Journalist und
Autoren Will Potter http://www.assoziation-daemmerung.de/tour/

17 Jahre Isohaft – und kein Ende?! (08.05.2012)
http://de.indymedia.org/2012/05/329684.shtml

--------------------------

Viele Grüße vom

Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
im HdD
Greifswalderstr.4
10405 Berlin
http://mumia-hoerbuch.de

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief Mai 2012

Das Berliner Free Mumia Bündnis möchte sich bei allen für die tatkräftige Unterstützung sowohl bei der Umzingelung der US Botschaft als auch bei der gemeinsamen Demonstration mit Harold Wilson, einem ehemaligen Mitgefangenen von Mumia Abu-Jamal, bedanken. Beide Aktionen haben sowohl hier als auch in den USA Reaktionen ausgelöst und die US Bewegung sehr motiviert, wie wir aus verschiedenen Nachrichten erfahren haben. In Washington DC demonstrierten an Mumias Geburtstag (24. April) mehrere Hundert zuerst vor dem US Justizministerium und später vor dem FBI. Gegen Abend blockierten Aktivist_innen, unter ihnen Mumias inzwischen 87 jährige Literaturagentin Francis Goldin das Weiße Haus. Genau wie Berlin und anderswo forderten sie nicht nur die Freilassung von Mumia Abu-Jamal, sondern auch ein Ende der Masseninhaftierung und Gefängnisindustrie und die Freiheit aller politischen Gefangenen sowie die Abschaffung der Todesstrafe und ein Ende der Abschiebungen von Flüchtlingen aus den USA. Föderale und lokale Polizei drängten einen Großteil der Demonstration ab und nahmen schliesslich 28 Unterstützer_innen von Mumia Abu-Jamal fest, liess sie allerdings am folgenden Tag wieder frei. Noch ist unklar, welche Anklagen gegen die Teilnehmer_innen der Solidaritätsaktion erhoben werden. In der „Presseauswahl“ sind einige Videos davon zu sehen.

Mumia selbst nahm im April mehrfach per Telefon an Veranstaltungen und einer Fernsehsendung teil. Seine Anwältin Judith Ritter kündigte weitere Schritte an, um nach der erfolgreíchen Abwehr der Todesstrafe ein neues Verfahren und endlich Mumias Freiheit durchzusetzen. Bereits Ende März 2012 hatte der Pennsylvania Supreme Court (PASC) einen älteren Antrag Mumias auf eine Berufung abgelehnt, was in Unterstützer_innenkreisen jedoch wenig Überraschung auslöste. Es ist in den letzten 30 Jahren hinlänglich dokumentiert worden, dass die Justiz in Pennsylvania keinerlei Interesse an einem fairen Umgang mit Mumia Abu-Jamal hat und letztendlich nur durch die weltweite Öffentlichkeit und Solidarität daran gehindert worden ist, ihn zu ermorden. So machte Verteidigerin Ritter in einem Fernsehinterview auf Democracy Now deutlich, dass es darum geht, juristisch erneut auf die föderale Ebene zu gelangen.

Die jüngere Entwicklung in Mumias juristischem Fall zeigt erneut, dass es ohne massive Unterstützung aller derjenigen, die solidarisch sind, überhaupt nichts passiert.

Mit dem Sommer zieht die Freilassungskampagne für Mumia auf die Straßenfeste und Festivals – einige Termine sind bereits weiter unten gelistet, weitere in Vorbereitung. Falls Leser_innen selbst aktiv werden wollen, könnt ihr uns gerne weiterhin um Plakate und Flyer anschreiben. Auch die Plakatserie über Mumia vor dem Hintergrund der Todesstrafe, Gefängnisindustrie, politischen Repression und dem institutionellem Rassismus ist noch lieferbar.

Nach seiner Rückkehr in die USA rief der ehemalige Todeshäftling Harold Wilson in Berlin an und bedankte sich für die offene und freundliche Stimmung, mit der er von allen empfangen worden sei. Er sagte, dass das Interesse und die empfundene Solidarität ihm Kraft gäben, sich weiter für die Freiheit von Mumia und all der anderen ehemaligen Mitgefangenen sowie für die Abschaffung der Todesstrafe einzusetzen.

Mit großer Freude und auch als Bestätigung der weltweiten Arbeit gegen die Todesstrafe vernahmen wir aus Connecticut die Abschaffung der Todesstrafe. Damit haben 17 US Bundesstaaten diese abgeschafft ( http://www.nytimes.com/2012/04/13/opinion/more-evidence-against-the-death-penalty.html?_r=1 ). In vier weiteren Bundesstaaten ist die Abschaffung der Todesstrafe noch in diesem Jahr möglich, u.a. in Kalifornien.

Allerdings scheint der Strafdiskurs des strafenden Staates ungebrochen zu sein: obwohl die juristische und ethische Haltlosigkeit der Todesstrafe von immer mehr Institutionen in den USA anerkannt wird, scheint sich bis jetzt nichts an der grundsätzlichen Praxis der rassistischen Justiz zu ändern.

Nach wie vor werden horrende Haftstrafen ausgesprochen, wenn die Angeklagten arm oder People Of Color sind. Anders als der beschuldigte Mörder von Tayvon Martin können sich viele Menschen in den USA keine Kaution oder gute Anwält_innen leisten und verbringen oft einen Großteil ihres Lebens an den Fliessbändern der Gefängnisindustrie. Erstaunlich an George Zimmermann, der den unbewaffneten afroamerikanischen Teenager Trayvon Martin grundlos erschossen hat, ist nicht nur die Tatsache, dass er nicht in Untersuchungshaft ist, sondern auch die zahlreichen Spenden von Firmen (z.B. die Papierverarbeiter Koch Bros. Companies) und wohlhabenden Privatpersonen zu seiner Verteidigung – bis jetzt 204.000 US-$. (Solche Summen stehen z.B. nicht für die Verteidigung von Mumia Abu-Jamal zur Verfügung.)

Die in vielen Bundesstaaten praktizierte Ersetzung der Todesstrafe mit „Lebenslänglich ohne Bewährung“ (Life Without Parole – LWOP) wird von manchen Todesstrafengegner_innen nicht als „Alternative“ sondern lediglich als Bankrotterklärung einer Gesellschaft angesehen, die jegliche Entwicklungsmöglichkeit von Gefangenen von vornherein aufgegeben hat. Bezeichnenderweise sind es in der Öffentlichkeit häufig die engen öffentlichen Haushaltslagen, die zu einem Umdenken in der Todesstrafe führen. Die Kritik an der häufig rassistischen und auf Klassenzugehörigkeit basierenden Justiz endet jedoch nicht damit, dass die Todesstrafe aus Kostengründen mit lebenslänglicher Inhaftierung ersetzt wird.

Zum weiteren Inhalt:

1.*** Termine
2.*** Nachrichten aus der Bewegung
3.*** Presse (Auswahl)
4.*** Ressourcen – Free Music Download
5.*** Solidarität mit Gefangenen

-------------------

1.*** Termine

jeden Montag um 20:00 Free Mumia News bei Radio Aktiv
im Internet unter http://85.214.123.163:8000/metropolis.m3u

Fr., 04. Mai 2012, Berlin, Rathaus Schöneberg – 18:00 Uhr
„Justice On Trial“ (USA, 2010) + Infos zum Kampf gegen die Todesstrafe
auf dem Black International Cinema Festival Berlin
Rathaus Schöneberg – John-F.-Kennedy-Platz 1 -10825 Berlin – U4-U Rathaus Schöneberg

Fr, 11. Mai 2012, Kusel – Mehrgenerationenhaus – 19:00
Film und Informationen über Mumia Abu-Jamal
Mehrgenerationenhaus – Fritz-Wunderlich-Str. 51a – 66869 Kusel

Sa, 2. Juni 2012, Berlin, VOSIFA Festival, Oktopus
Informationen über Mumia Abu-Jamal, den Kampf gegen Todesstrafe, Masseninhaftierung und für die Freiheit der politischen Gefangenen auf dem Festival
Oktopus – Parkstrasse 12/14 – 13127 Berlin-Pankow
weitere Infos zum Festival http://www.vosifa.de

Do. 28. Juni – 1. Juli 2012, Lärz, Fusion Festival,
Infothek der Free Mumia Kampagne auf dem Festival
Kulturkosmos Müritz e.V. – Am Flugplatz – 17248 Lärz
weitere Infos zum Festval auf http://www.fusion-festival.de/

-------------------

2.*** Nachrichten aus der Bewegung

(Video aus Washington DC) Occupy the Dept of Justice & Mumia Abu-Jamal’s Birthday Party (25.04.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=wGz_8j9T_ME&feature=player_embedded#!

(Videos aus Berlin) Harold Wilson speaking at Free Mumia rally in Berlin (engl/deutsch) (24.04.2012)
Teil 1 http://youtu.be/TEPZ7CkzP_s
Teil 2 http://youtu.be/l_oU0xgtnbs

Exonerated after 17 years in Prison | Nach 17 Jahren dem Todestrakt entkommen (24.04.2012) http://www.youtube.com/watch?v=eL8Ywc-Qj9c&feature=related
(CNN iReport) Harold Wilson Speaks During the Freedom for Mumia Abu-Jamal Demonstration (23.04.2012 – engl) http://ireport.cnn.com/docs/DOC-779731
(CNN iReport ist ein Internetblog des US Nachrichtensenders CNN, auf dem registrierte Nutzer_innen selbst Nachrichten einstellen können – ohne das der Sender diese übernehmen muß. Hier hat ein Nutzer Videoaufnahmen von der Berliner Free Mumia Demo eingestellt.)

(Indymedia) [Bln] – Demo für Freiheit von Mumia Abu-Jamal (21.04.2012)
http://de.indymedia.org/2012/04/328638.shtml

(Fotoserien von Berliner Demonstration) http://www.flickr.com/photos/neukoellnbild/sets/72157629504005496/
http://www.flickr.com/photos/kietzmann/sets/72157629512221530/
http://www.umbruch-bildarchiv.de/bildarchiv/ereignis/210412free_mumia.html

(Video) Mumia Abu-Jamal calling in and talking live with Cornel West (21.04.2012)
„Magic Moment with Mumia & Cornel West Filmmakers delight“
http://www.darkling.tv/blog/2012/04/99-occupied-films-mumia-and-cornel-occupy-justice-department/

(Indymedia) Free Mumia – US Justiz gräbt sich ein (16.04.2012)
http://de.indymedia.org/2012/04/328386.shtml

(Video) Free Mumia – Wrap the US Embassy in Berlin 2012 (09.04.2012)
http://www.youtube.com/watch?v=0nVAlGVSzJA&feature=share

(Indymedia) [Bln] 600 fordern Freiheit für Mumia (7.04.2012)
http://de.indymedia.org/2012/04/328036.shtml

(Video) Berlin: 600 fordern Freiheit für Mumia Abu-Jamal! (7.04.2012)
http://youtu.be/J-vtNyOtDVA

(Video) Berliner Ostermarsch 2012 – Freiheit für Mumia Abu-Jamal! – Occupy For Peace (7.04.2012)
http://www.youtube.com/watch?v=riW7waDn6DI&feature=youtu.be

(Fotoserien von Berliner Transparent-Aktion)
http://www.flickr.com/photos/neukoellnbild/sets/72157629762078085/
http://www.flickr.com/photos/38609912@N06/sets/72157629403912486/
http://www.flickr.com/photos/uwehiksch/sets/72157629778239137/

(Freie-Radios) Free Mumia Redebeitrag auf Berliner Ostermarsch 2012
http://www.freie-radios.net/47567

-------------------

3.*** Presse (Auswahl)

(Democracy Now) Mumia Abu-Jamal and Danny Glover Speak (25.04.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=ygVB7h8sJNU&feature=player_embedded

(Democracy Now) Hundreds Protest at DOJ to Demand Federal Probe of Alleged Racism in Mumia Abu-Jamal Conviction (25.04.2012 – engl)
http://www.democracynow.org/2012/4/25/hundreds_protest_at_doj_to_demand

(Washington Post) 28 arrested at Abu-Jamal protest (24.04.2012)
http://www.washingtonpost.com/blogs/crime-scene/post/28-arrested-at-abu-jamal-protest/2012/04/24/gIQANT6OfT_blog.htm

(RT) Supporters rally on Mumia’s birthday to call for his release (24.05.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=hO7a7a5v_Zw&feature=related

(jW) Daten und Fakten: Gefängnissystem in den USA (19.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-19/045.php

(jW) Hölle auf Erden – Leben im Todestrakt: Harold Wilson war 16 Jahre in US-Haft, bevor in einem neuen Verfahren seine Unschuld bewiesen wurde (19.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-19/044.php

RT) Big Brother ‘legal’ in US: Mumia Abu-Jamal exclusive to RT (10.04.2012 – engl)
(das erste Fernseh-Interview mit Mumia seit seiner Verlegung aus dem Todestrakt)
http://rt.com/news/mumia-abu-jamal-interview-657/
deutschsprachige Version hier:
http://www.youtube.com/watch?v=GKTOR9DQWAo&feature=youtu.be

(jW) Staatsfeind – Zwei neue Bücher zum Fall Mumia Abu-Jamal (10.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-10/015.php?sstr=Mumia|AbuJamal

(jW) Berufungsantrag abgelehnt (07.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-07/022.php?sstr=Mumia|abgelehnt

(dapd) Berliner Ostermarsch: US-Botschaft soll eingekreist werden (04.04.2012)
http://www.youtube.com/watch?v=JBWUWfS_pKo&feature=related

-------------------

4.*** Ressourcen – Free Music Download

Die Musiker Matanzas und Jurrassic 5 haben kostenlos eine EP zum freien Download ins Internet gestellt: Matanzas & Jurassic 5: FREE MUMIA! – free download EP
http://matanzas.bandcamp.com/album/freedom-ep
In den Songs sind Sprach-Samples von Mumia, Angela Davis, Alice Walker und vielen anderen. Die Musik ist Hip Hop/Soul/Jazz – sehr kompatibel und gut auf Demos, Parties oder in Treffpunkten/Kneipen einsetzbar.

------------------

5.*** Solidarität mit Gefangenen

Free Leonard Peltier – Free Em‘ All! (Documentary – Full Length – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=N4X2YV5ICu4&feature=youtu.be

Viele Grüße vom

Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
im HdD
Greifswalderstr.4
10405 Berlin
http://mumia-hoerbuch.de

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief April 2012

Der April 2012 steht ganz im Zeichen von Protesten für Mumias Freiheit. In den USA mobilisieren Gruppen zu einer Protestaktion in das Justizministerium in Washington für den 24. April, Mumias 58. Geburtstag (den er voraussichtlich zum 30.Mal in Haft verbringen wird). Zentrale Forerungen sind die sofortige Freilassung Mumias und ein Ende der Masseninhaftierungen in den USA (derzeit 2,5 Millionen Gefangene). Eine Delegation der französischen Solidaritätsbewegung wird an dieser Aktion teilnehmen. In den UK und Niederlanden wird es in dieser Zeit auch zu Protesten kommen, ebenso wie in der BRD.

Alle Leser_innen dieses Rundbriefes sind aufgefordert, sich an den Protesten in der BRD zu beteiligen. Entweder durch die direkte Teilnahme am 7. (große Transparent Aktion) und 21. April (Demonstration) in Berlin (siehe auch unter TERMINE), oder aber durch Verbreitung von Informationen, Plakaten und Flugblättern.

Im Rahmen des Berliner Ostermarsches wird am Samstag, den 7. April die US Botschaft mit einem 600 Meter langem Transparent eingekreist, in dem in vielen verschiedenen Sprachen die Freiheit von Mumia, ein Ende der modernen Sklaverei in Form der Gefängnisindustrie in den USA sowie die Abschaffung der Todesstrafe überall gefordert wird. Wir wollen den Solidaritätsgruppen in den USA damit viele Grüße und starke Bilder für ihre Mobilisierung schicken und der US Regierung deutlich machen, dass es keine Ruhe geben wird, solange Mumia und Millionen anderer ihrer Freiheit in den USA beraubt sind. Der Ostermarsch beginnt um 12:30 Uhr am Potsdamer Platz.

Am Samstag, den 21. April werden wir dann zusammen mit Mumias ehemaligen Mitgefangenen Harold Wilson durch das Berliner Zentrum demonstrieren. Harold Wilson kam 2005 frei, nach dem er mit Mumias Unterstützung über 10 Jahre aus dem Todestrakt heraus für ein Wiederaufnahmeverfahren gekämpft hatte. Er wird auf der Abschlusskundgebung etwas über den Rassismus in der US Justiz und Verfassung reden.

Der Aufruf zur Demonstration am 21. April in Berlin steht hier als Kopiervorlage zum Download bereit: http://mumia-hoerbuch.de/text/flyer_demo_210412.pdf
Bitte ladet das Flugblatt runter und kopiert und verteilt es weiter.

Es gibt noch einige Plakate für diese Demonstration. Bestellungen bitte an info@mumia-hoerbuch.de

Für alle, die sog. „soziale Netzwerke“ wie Facebook nutzen, gibt es eine stetig wachsende FREE MUMIA – NOW! Gruppe. Tretet dort ein, verbreitet sie weiter und findet selbst weitere Mitglieder, um einen möglichst großen Informationsfluss aufzubauen: http://www.facebook.com/groups/156560231113940/

Vor wenigen Tagen legte Amnesty International ihren Jahresbericht zur Todesstrafe 2011 vor ( http://www.amnestyusa.org/research/reports/death-sentences-and-executions-2011 ).

So wurden 2011 in 20 Ländern Hinrichtungen durchgeführt. Das sei ein leichter Rückgang zum Vorjahr, wo noch 23 Ländern Hinrichtungen registriert wurden. 676 Hinrichtungen sind im letzten Jahr weltweit bekannt geworden. Das stellt einen Anstieg zum Vorjahr dar, der im wesentlichen auf die Praxis der Justiz im Iran, Irak und Saudi-Arabien zurück geführt wird. In der genannten Zahl seien keine Hinrichtungen in China berücksichtigt worden, da es dort zum einen keine offiziellen Angaben darüber gibt und zum anderen alleine dort mehr Berichte über Hinrichtungen vorliegen als im gesamten Rest der Welt. Fazit der Organisation: Schritt für Schritt nähert sich die Menschheit einer Welt ohne Todesstrafe.
Richard Dieter, ausführender Direktor des us-amerikanischen Death Penalty Information Centers (DPIC http://www.deathpenaltyinfo.org/ ) stellte in einem Kommentar zu diesem Bericht heraus, dass aufgrund des starken Widerstands inzwischen die Todesstrafe in den USA in der Defensive sei. So wurden 2011 deutlich weniger Todesurteile ausgesprochen als jemals zuvor. Trotz gesunkener Hinrichtungszahlen liegen die USA jedoch noch immer an 5. Stelle aller Henker Staaten. In der weltweiten Anti-Todesstrafen Bewegung erfährt die USA eine besondere Beachtung, da eine Abschaffung dieser brutalen Methode unweigerlich weltweite Auswirkungen auf alle anderen Staaten hätte, die noch immer Gefangene ermorden.

Zum weiteren Inhalt:

1.*** Bericht aus der Bewegung
2.*** Termine
3.*** Presse
4.*** Abschaffung der Todesstrafe – jetzt!
5.*** Solidarität mit Gefangenen

---------------------------------

1.*** Bericht aus der Bewegung

Long Distance Revolutionary – A Journey With Mumia Abu-Jamal
http://www.mumia-themovie.com/
Ein neuer Film, der sich mit der politischen Geschichte Mumias auseinander setzt.

---------------------------------

2.*** Termine

Sa. 7. April 2012, Berlin, Pariser Platz 13:45
große Transparent Aktion für die Freiheit Mumia Abu-Jamals im Rahmen des Berliner Ostermarsches
Akademie der Künste – Pariser Platz 4 – 10117 Berlin
weitere Infos unter http://www.das-mumia-hoerbuch.de/bundnis.htm#laengstestranspi

So. 8. April 2012, Potsdam, Black Fleck 18:00
Infos, Hintergründe und Material zur Berliner Free Mumia Demo am 21. April
Black Fleck – Zepplinstr. 26 – 14471 Potsdam

Mi. 18. April 2012, Berlin, Sama-Café 20:00
Infos, Hintergründe und Material zur Berliner Free Mumia Demo am 21. April
Sama-Café – Samariterstr. 32 – 10247 Berlin – U5 Samariterstr.

Mi. 18. April 2012, Utrecht (Holland), ACU, 21:30
Benefit night at ACU in Utrecht for Mumia Abu-Jamal, a political prisoner in the US.
om 9.30.film „Justice On Trial“, om 10.30 Muziek
Information on Mumia Abu-Jamal http://www.freemumia.com
18 April in ACU – Voorstraat 71 – Utrecht – 3512 AK Binnenstad

Sa. 21. April 2012, London (UK) Windrush Square – Brixton – 13:00
Rally for Mumia’s Birthday
Windrush Square – Brixton, London Borough of Lambeth, London SW2

Sa. 21. April 2012, Berlin, Rosa-Luxemburg-Platz – 16:00
Demonstration: Freiheit für Mumia Abu-Jamal und alle politischen Gefangenen! Abschaffung der Todesstrafe – überall! Stoppt die Gefängnisindustrie!
Abschluß vor US Botschaft zusammen mit Mumias ehemaligen Mitgefangenen Harold Wilson
Rosa-Luxemburg-Platz – 10178 Berlin
Aufruf unter http://www.das-mumia-hoerbuch.de/demonstration.htm#demo210412

Di, 24. April 2012, Amsterdam (Holland) – US Konsulat – 13:00
Kundgebung an Mumias Geburtstag: MUMIA VRIJ – NU!
Amerikaans Consulaat – Museumsplein – 1071 Amsterdam Oud-Zuid

Di, 24. April 2012 – Washington D.C. (USA) – DoJ – 11:00
Occupy the Department Of Justice!
Release Mumia Abu-Jamal! End mass incarceration – end soletary confinement!
End the racist Death Penalty! Hans off immigrants! Stop Torture!
with Danny Glover, Dead Prez, Frances Fox Pixen, Immortal Technique
info http://www.occupythejusticedepartment.com/
U.S. Department of Justice – 950 Pennsylvania Avenue, NW – Washington, DC 20530-0001

Fr, 11.Mai 2012, in Kusel – Mehrgenerationenhaus – 19:00
Film und Informationen über Mumia Abu-Jamal
Mehrgenerationenhaus – Fritz-Wunderlich-Str. 51a – 66869 Kusel

--------------------------------

3.*** Presse

Linksfraktion: Bundesregierung soll Aufnahme Abu-Jamals in Deutschland anbieten
http://www.bundestag.de/presse/hib/2012_03/2012_131/04.html

--------------------------------

4.*** Abschaffung der Todesstrafe – jetzt!

Achse der Henker – Bericht zur Todesstrafe (01.04.2012)
http://de.indymedia.org/2012/03/327568.shtml

Free Rob Will – Appeal of Death Row Case Is More Than a Matter of Guilt or Innocence (10.03.2012 – engl)
http://www.nytimes.com/2012/03/11/us/texas-death-row-appeal-is-more-than-a-matter-of-innocence.html?pagewanted=1&_r=2&smid=fb-share

--------------------------------

5.*** Solidarität mit Gefangenen

Cuban 5 – Chronologie der Ereignisse
http://www.miami5.de/informationen/chronologie.pdf

Aktionstag: Freiheit für die fünf Kubaner
Am 17. März beteiligten sich anläßlich des Tages der politischen Gefangenen mehrere hundert Menschen an Kundgebungen für die Freiheit der Cuban Five
Berichte, Presse, Bildergalerien, Grußadressen, Redebeiträge und Videos
Frankfurt:
http://www.fgbrdkuba.de/frankfurt/txt/aktionstag-cuba-five-frankfurt-2012.html
Berlin:
http://www.fgbrdkuba-berlin.de/galerie/2012-politische-gefangene-cuban5-berlin.html
Düsseldorf:
http://www.fgbrdkuba.de/galerie/20120317-cuban-five-aktionstag-2012.html
Hamburg:
http://www.fgbrdkuba.de/galerie/hamburg-cuban-five-aktionstag-2012.html
München:
http://www.fgbrdkuba.de/galerie/muenchen-cuban-five-aktionstag-2012.html

[B] 300 bei Demo zum Tag der polit Gefangenen (18.03.2012)
http://de.indymedia.org/2012/03/326860.shtml

Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
im HdD
Greifswalderstr.4
10405 Berlin
http://mumia-hoerbuch.de

Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief März 2012

Das Interesse an der Freilassungskampagne ist entgegen anders lautenden Befürchtungen seit Mumias Verlegung aus dem Todestrakt in den letzten Monaten gewachsen. Viele scheinen zu verstehen, dass diese Auseinandersetzung gewonnen werden kann. Sobald Mumia Abu-Jamal freigelassen wird, wirft das automatisch große Öffentlichkeit auf die vielen politischen Langzeitgefangenen der USA, die z.T. schon seit den 1960igern inhaftiert sind. Lasst uns gemeinsam alles daran setzen, Mumia endlich zu befreien und die Todesstrafe, Gefängnisindustrie und die unerträgliche Praxis der Isolationshaft zu beenden.

Mumia ist nach erfolgreichen Protesten im Normalvollzug angekommen ( http://de.indymedia.org/2012/02/324191.shtml ). Freunde von Mumia veröffentlichten inzwischen mehrfach Fotos von Besuchen im SCI Mahanoy, so z.B. auf der Webseite der New Yorker Free Mumia Coalition: http://www.freemumia.com/?p=1048

In den nächsten Wochen erscheint die deutsche Ausgabe von Mumias Buch „We Want Freedom“ im Unrast Verlag. Darin gibt er eine biografische Schilderung seiner Zeit in der Black Panther Party und analysiert die Wirkung des geheimdienstlichen Aufstandsbekämpfungsprogrammes COINTELPRO auf den politischen Widerstand in den USA.
weitere Informationen direkt beim Verlag: http://www.unrast-verlag.de/unrast,2,387,4.html

Derzeit wehren sich Gefangene in vielen Ländern gegen unhaltbare Haftbedingungen und Repression (siehe dazu den Abschnitt „Solidarität mit Gefangenen“ weiter unten). Am 18. März ist der Tag der politischen Gefangenen. Bundesweit gibt es zahlreiche Initiativen – bitte informiert euch über Veranstaltungen in eurer Nähe und unterstützt diese: http://www.18maerz.de/web/
Falls ihr kostenlos Zeitungen, Aufkleber, Plakate dafür bestellen möchtet, wendet euch an den Literaturvertrieb der Roten Hilfe e.V.: literaturvertrieb@rote-hilfe.de
Am 17. März findet in diesem Zusammenhang ein Aktionstag für die Freilassung der Cuban 5 statt, die seit 13 Jahren in den USA festgehalten werden. Es finden zahlreiche Demonstrationen u.a. statt. Termine und weiteren Informationen:
http://www.fgbrdkuba.de/fg/fgtxt/fg20120111-aktionstag-cuban-five.html

Auch die Berliner Demonstration für die Freilassung von Mumia Abu-Jamal rückt langsam näher. Am letzten Wochenende vor Mumias Geburtstag im April und der us-weiten Mobilisierung zum zivilen Ungehorsam vor dem US-Justizministerium für seine Freilassung wollen wir mithelfen, ein weltweites Signal an die US Behörden zu senden:

Lasst Mumia und die politischen Langzeitgefangenen endlich frei!
Schafft die Todesstrafe ab und beendet die Sklaverei in Form des gefängnisindustriellen Komplexes!

Den Aufruftext zur Demonstration am 21. April in Berlin findet ihr hier:
http://www.mumia-hoerbuch.de/demonstration.htm#demo210412

Plakate, Flyer und Internetbanner könnt ihr hier bestellen:
kontakt@freiheit-fuer-mumia.de

4 Minuten Audio-Beitrag zur Mobilisierung zum Abspielen auf Demonstrationen/Veranstaltungen/Radios/zuhause etc.
http://www.freie-radios.net/46719

Falls wer Hilfe bei der Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten an dem Demo-Wochenende in Berlin benötigt, schreibt an dieselbe Adresse: kontakt@freiheit-fuer-mumia.de

Wir freuen uns sehr, dass Mumias langjähriger Mitgefangener Harold Wilson seine Teilnahme an der Demonstration zugesagt hat. Wilson kam nach 10 Jahren Kampf um ein neues Verfahren 2005 frei, da bewiesen werden konnte, dass er unschuldig und ohne Beweise wg. Mordes zum Tod verurteilt worden war. Er setzt sich seitdem für die Abschaffung der Todesstrafe und Gefangenenrechte in den USA ein. Wer eine englischsprachige DVD mit ihm und den Hintergründen seines Falles haben möchte, kann die für 7€ (inklusive Porto und Versand) bestellen: info@mumia-hoerbuch.de

In Paris verabschiedete der Stadtrat am 7. Februar mehrheitlich eine Aufforderung an den Bürgermeister, sich in den USA für die Freilassung von Mumia Abu-Jamal einzusetzen. Am vergangenen Wochenende erhielt Mumia die Auszeichnung der französischen Frantz Fanon Stiftung für 2012. Nachdem seinem Sohn Jamal die Ausreise aus den USA verweigert wurde, nahm Mumias Bruder Keith die Auszeichnung stellvertretend entgegen. Hier ist die Rede von Mumia zu hören, die er für die Preisverleihung mit Prison Radio aufnahm und die in Paris abgespielt wurde: http://www.prisonradio.org/media/audio/vision-fanon-mumia

90% aller Gefangenen in den USA haben nie eine Jury gesehen, sondern sind aufgrund eines sogenannten „Plea Bargains“ inhaftiert. Ohne das jemals eine Jury über Beweise und Schuld der Angeklagten befunden hatte, üben Staatsanwälte so viel Druck aus, dass die Betroffenen aus Angst vor noch höheren Strafen sich zu irgend etwas schuldig bekennen, was sich vermeintlich am günstigten für sie auswirkt. Dies ist natürlich nur möglich, weil die sog. „Pflichtverteidigung“ überhaupt keine Chance bietet, Angeklagte ohne eigene Mittel ausreichend zu verteidigen. Seit der Amtszeit Reagans stieg die Zahl der Gefangenen von wenigen Hunderttausend auf knapp 2,5 Millionen Gefangene. Im Januar 2012 legte das unabhängige Sentencing Project einen Bericht über die private Gefängnisindustrie in den USA vor. Sie sahen sich die historische Entstehung sowie die Entwicklung der letzten 30 Jahre an und kamen zu folgendem Schluß: „… private Gefängniskonzerne (haben) die Notwendigkeit, eine große Gefangenenanzahl zu sichern. Um Profite zu sichern, werden unangemessene Anreize an Regierungsstellen gegeben, um für Richtlinien zu werben, die noch mehr Menschen ins Gefängnis bringen.“
Der vollständige Report kann als PDF in englisch hier gelesen werden:
Too Good to be True – Private Prisons in America (January 2012 – engl)
http://sentencingproject.org/doc/publications/inc_Too_Good_to_be_True.pdf
Eine deutschsprachige Besprechung findet sich hier:
http://de.indymedia.org/2012/02/324600.shtml
Ein sehr gute Videosammlung zum Verständnis des gefängnisindustriellen Komplexes bietet dieses englisch-sprachige Video: http://denverabc.wordpress.com/2011/07/09/private-prisons-in-a-wider-context-video/

Immer unverschämter bemüht sich der Privatgefängnis-Konzern CCA inzwischen, sich auf Jahrzehnte garantierte Einnahmen von us-amerikanischen Steuerzahler_innen zu sichern, indem er versucht, in 48 Bundesstaaten staatliche Gefängnisse mit „90% Belegungsgarantie auf 20 Jahre“ aufzukaufen:
Out of Eden: when the private prison bubble bursts (22.02.2112 – engl)
http://www.guardian.co.uk/commentisfree/cifamerica/2012/feb/22/eden-private-prison-bubble-bursts
Allerdings sind hier auch erste Anzeichen zu sehen, dass Gefängnisindustrie zunehmend Probleme hat, weiter zu wachsen. Während die Konzerne noch immer die Gewinne der modernen Sklavenarbeit mitnehmen, wird Kommunen zusehends bewusst, dass der erhoffte wirtschaftliche Aufschwung für ihre Region ausbleibt, während sie selbst mit den hohen Unterhaltskosten belastet sind. Dem entgegen steht die neo-liberale Deutungshoheit von Medien und Politik, so dass vermutlich noch sehr viele Menschen ein Leben als Sklaven am Fließband leben werden müssen, wenn sich der Widerstand dagegen nicht deutlich verstärkt. Mumia Abu-Jamal schrieb vor einigen Wochen dazu:
Die USA brauchen eine Massenbewegung gegen den gefängnisindustriellen Komplex
http://baskinfo.blogspot.com/2012/02/mumia-abu-jamal-die-usa-brauchen-eine.html
Ein Anfang war der Aktionstag der US-Occupy Bewegung gegen den gefängnisindustriellen Komplex und für Gefangenenrechte am 20. Februar.

Dazu erscheint demnächst ein Buch in deutscher Sprache, in dem der Autor Kyrylo Tkachenko ausgehend von Mumias Fall die Justiz und Gefängnisindustrie der USA untersucht:
Der Fall Mumia Abu Jamal
http://www.unrast-verlag.de/unrast,2,388,4.html

zum weiteren Inhalt:

1.*** Termine
2.*** Solidarität mit Gefangenen
3.*** Repression und Krieg – nach innen und nach außen

-----------------------------

1.*** Termine

Sa. 17.März 2012 – Berlin, Hamburg, Frankfurt a.M., Leipzig, München, Düsseldorf – 11:00
Freiheit für die Fünf Kubaner!
vor der US Botschaft und den Generalkonsulaten
weitere Infos: http://www.das-mumia-hoerbuch.de/arn.htm#cuban517032012

Fr. 16. März 2012 – Leipzig – Kinobar Prager Frühling – 19:00
Anlässlich der Neuerscheinung von „We Want Freedom“ zur Leipziger Buchmesse:
Filmvorführung & Buchpräsentation/Lesung
Kinobar Prager Frühling – Bernhard-Göring-Straße 152 – Haus der Demokratie, 04277 Leipzig

Sa. 17.März 2012 – Nürnberg – KOMM e.V. – 19:30
Buchvorstellung WE WANT FREEDOM – Ein Leben in der Black Panther Party
von Mumia Abu-Jamal (Neuerscheinung in deutscher Übersetzung, Unrast Verlag 2012)
KOMM e.V., Untere Seitenstraße 1, 90429 Nürnberg
weitere Infos: http://www.18maerz.de/web/index.php/77-artikel/121-qwe-want-freedomq

So. 18. März 2012 – Berlin – U-Samariterstr. – 15:00
Demonstration: Freiheit Gülaferit Ünsal! Weg mit den §§ 129 a und b!
weitere Infos: http://www.18maerz.de/web/index.php/component/eventlist/details/104-18-maerz-solidaritaet-mit-guelaferit-uensal

Do. 29.März 2012 – Neuruppin – JWP – 18:00
Info- und Mobilisierungsveranstaltung zur Berliner Free Mumia Demo
JWP MittenDrin e.V. – Schinkelstr. 15A – 16816 Neuruppin

Sa. 21. April 2012 – Berlin – Rosa-Luxemburg-Platz – 16:00
Demonstration: Freiheit für Mumia Abu-Jamal! Nein zur Gefängnisindustrie und Knastgesellschaft! Freiheit für alle politischen Gefangenen! Abschaffung der Todesstrafe – weltweit!
Abschluss an der US Botschaft mit Aktivist_innen aus den USA, u.a. Harold Wilson + Auftritte solidarischer Künstler_innen (Yok u.a.)

Di, 24. April 2012 – Washington D.C. (USA) – DoJ – 11:00
Occupy the Department Of Justice!
Release Mumia Abu-Jamal! End mass incarceration – end soletary confinement!
End the racist Death Penalty! Hans off immigrants! Stop Torture!
with Danny Glover, Dead Prez, Frances Fox Pixen, Immortal Technique
more info coming soon on http://www.occupythejusticedepartment.com/
U.S. Department of Justice – 950 Pennsylvania Avenue, NW – Washington, DC 20530-0001

Fr, 11.Mai 2012, im Kusel – Mehrgenerationenhaus – 19:00
Film und Informationen über Mumia Abu-Jamal
Mehrgenerationenhaus – Fritz-Wunderlich-Str. 51a – 66869 Kusel

---------------------------

2.*** Solidarität mit Gefangenen

Die Cuban 5 (2602.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/325540.shtml

Kurdistan/Türkei: Unbefristeter Hungerstreik in den Gefängnissen (24.02.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/325386.shtml

Soli-Hungerstreik von Werner Braeuner (23.02.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/325325.shtml

Pit Scherzl im Hungerstreik (16.02.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/324931.shtml

Online-Unterschriftensammlung für den ehemaligen Black Panther Russel Maroon Shoatz, der inzwischen über 30 Jahre in Isolationshaft verbracht hat. Shoatz ist inzwischen 68 Jahre alt. Genau wie Mumia ist er die längste Zeit seiner Haft im SCI Greene in Pennsylvania inhaftiert:
http://www.change.org/petitions/pa-doc-secretary-john-wetzel-sci-greene-superintendent-louis-folino-release-russell-maroon-shoatz-from-solitary-confinement#
Bitte unterzeichnen und auch weiterleiten.

18. März – Tag der politischen Gefangenen
http://www.18maerz.de/web/

(FFM) Leonard Peltier Kundgebung (12.02.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/324689.shtml

Redebeitrag von Thomas Meyer-Falk (anarchistischer Gefangener in der JVA Bruchsal), der über die Privatisierung der Gefängnisse in der BRD schreibt. Das war sein Beitrag für den weltweiten Aktionstag zur Freilassung von Leonard Peltier am 4. Februar 2012.
http://www.das-mumia-hoerbuch.de/arn.htm#tmfgefindustrie

Neue Ausgabe der „Entfesselt“ erschienen (10.02.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/324553.shtml

[S] Linke Politik verteidigen! (10.02.2012)
Linke Politik verteidigen! Weg mit den §§129, 129a/b!
http://de.indymedia.org/2012/02/324571.shtml

Berlin Kungebung für Leonard Peltier (04.02.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/324222.shtml

-------------------------

3.*** Repression und Krieg – nach innen und nach außen

Nachbetrachtungen Rathaus Dessau Besetzung (08.02.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/324448.shtml

Besetzung des Rathauses Dessau-Rosslau (07.02.2012)
Nach Schweigen der sachsen-anhaltinischen Politik über Polizeigewalt gegen Initiative in Gedenken an Oury Jalloh Dessauer Rathaus besetzt
http://de.indymedia.org/2012/02/324382.shtml

Der „Piratenprozess“ in Hamburg (02.02.2012)
http://de.indymedia.org/2012/02/324096.shtml

-------------------------

Wir hoffen, gut informiert zu haben.

Viele Grüße

Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
im HdD
Greifswalderstr.4
10405 Berlin
http://mumia-hoerbuch.de




kostenloser Counter
Poker Blog