Infos zum Antifa Actionday am 13.11.10

http://media.de.indymedia.org/images/2010/11/294217.jpg

Am Samstag, dem 13. November 2010, wird in München der Antifa Actionday stattfinden. Nazis planen für diesen Tag durch München zu marschieren. Mit einem „Trommel und Fackelmarsch“ beziehen sie sich offen auf das nationalsozialistische „Heldengedenken“. Hiergegen formiert sich antifaschistischer Widerstand. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die geplanten Gegenaktionen und den aktuellen Stand.

Der Antifa-Actionday

Autonome Antifaschist_innen und andere linke Gruppen rufen für den 13.11. zu einem Antifa-Actionday auf. Um 10:30 Uhr beginnt am Platz der Opfer des Nationalsozialismus (U3-U6 Odeonsplatz) eine Antifa-Demo gegen Naziaufmarsch, Militär und kapitalistischen Normalbetrieb.Der Antifa Actionday findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt und soll an die Teilerfolge des letzen Jahres anknüpfen. Nach einer kraftvollen Demo mit mehr als 700 Teilnehmer_innen, schafften es Hunderte Antifas im letzten Jahr durch direkte Aktionen und Blockaden, dass der Naziaufmarsch nach zwei Dritteln der Route abgebrochen werden musste. Alle Infos zu den Gegenaktionen, der antifaschistischen Demo, den Terminen im Vorfeld, das Mobivideo, etc. findet ihr auf actionday.tk Dort werden auch noch Karten, die Nummer des Ermittlungsausschusses, Infonummern, sowie die aktuellsten Infos veröffentlicht.

http://img710.imageshack.us/img710/4528/28139.gif

Aufrufe zu den Protesten

Actionday-Bündnis-Aufruf

Zum Antifa-Actionday existieren bisher zwei Aufrufe. Ein kurzer Text des Vorbereitungskreises befasst sich mit dem Geschichtsrevisionismus der Nazis und gibt einen Überblick über die Aktionen gegen die letzten Naziaufmärsche in München

Aufruf der antifa nt

In einem Beitrag der antifa nt werden neben der nazistischen Heldenverklärung auch der deutsche Militarismus und das Verhältnis von Männlichkeit und Militär beleuchtet.

Naziaufmarsch Verhindern

Außerdem ruft ein breites Bündnis unter dem Motto „Naziaufmarsch Verhindern“ dazu auf, sich den Nazis in den Weg zu stellen. Was zuletzt am 8. Mai in München-Fürstenried gelungen ist, will das Bündnis auch in der Innenstadt erreichen. Dort musste der Naziaufmarsch aufgrund einer Blockade nach wenigen hundert Metern abgebrochen werden.Um 12 Uhr veranstaltet das Bündnis eine Kundgebung am Sendlinger-Torplatz.

Aufruf von KZ-Überlebenden

In einem Aufruf der Lagergemeinschaft Dachau rufen die KZ-Überlebenden Ernst Grube, Werner Grube, Lina Haag, Martin Löwenberg, Dr. h.c. Max Mannheimer und Hans Taschner gemeinsam zur Verhinderung des Naziaufmarsches auf.

Aktueller Stand der Nazis

Offiziell mobilisieren die Nazis noch auf einen Treffpunkt um 12 Uhr am Hauptbahnhof und einen Beginn um 13 Uhr am Goetheplatz. Tatsächlich angemeldet ist der Aufmarsch allerdings ab 12 Uhr am Isartorplatz. Über die Zweibrückenstraße und die Widenmayerstraße wollen sie die Isar entlang marschiern und auf Höhe Prinzregentenstraße auf den Europaplatz hinter dem Friedensengel abbiegen. Hier soll eine Zwischenkundgebung statt finden. Über die Prinzregentenstraße führt die Route anschließend zur geplanten Abschlusskundgebung an der bayerischen Staatskanzlei. Die Anmeldung läuft bis 22 Uhr.Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass kurzfristige Änderungen in den Plänen der Nazis auch noch in der Woche vor dem Aufmarsch eintreten können. Wir werden alle aktuellen Infos so bald wie möglich auf actionday.tk veröffentlichen. Um auf dem Laufenden zu bleiben checkt ihr die Seite am besten regelmäßig.

Infostrukturen

Infofon

Es wird am 13. November ein Infotelefon geben. Hier könnt ihr anrufen um euch stets aktuell über Nazis und Gegenaktionen zu informieren. Die Nummer hierfür lautet: +49 151 213 97 022. Das Infofon wird ab 9:00 Uhr erreichbar sein.

Ticker

Zusätzlich wird es einen Online-Ticker auf indymedia linksunten geben. Der Ticker wird ebenfalls ab 9:30 laufend mit Inhalten versehen. Den Ticker erreicht ihr unter:
linksunten.indymedia.org/de/ticker/m10/“

Ihr könnt den Ticker auch per Handy lesen. Wenn euer Telefon RSS-Feeds versteht dann nehmt:
linksunten.indymedia.org/de/ticker/m10/feed

Ansonsten geht auf:
linksunten.indymedia.org/m

Twitter

Als eine weitere Informationsquelle wird am Antifa Actionday auch getwittert:
twitter.com/nazisstoppen

Convergence Center, Pennplätze und Konzerte

Freitag, den 12.11.

Ab 20:00 Uhr am Freitag, dem 12. November, wird es in Münchens Autonomem Zentrum Kafe Marat noch ein mal bei gemütlichem Kafebetrieb letzte Infos geben. Wenn ihr Schlafplätze benötigt, dann meldet euch am Tresen. Das Marat befindet sich in der Thalkirchnerstr. 102 (Achtung, die Hausnummern in der Straße wurden vor Kurzem geändert!) und ist entweder vom U-Bahnhof Goetheplatz in 5-10 Gehminuten oder mit der Buslinie 58, die bspw. am Hauptbahnhof abfährt, zu erreichen.

Samstag, den 13.11.

Ab 17:00 Uhr ist das Marat offen. Dort könnt ihr was Warmes essen und Trinken, oder euch einfach nur ausruhen und aufwärmen. Die Pennplatzbörse befindet sich ebenfalls wieder hier. Ab 21:00 findet im großen Raum ein Antira Solikonzert für die Karawane (carava.net) mit anschließender Party statt. Es spielen „The Vibro Tones“ und Jane Wayne and the pink popes“.

Weitere Artikel zum Thema

Interview mit Sonja Erikson, Pressesprecherin der antitfa nt

Artikel des A.I.D.A.-Archivs

http://www.actionday.tk

*





kostenloser Counter
Poker Blog