Türkei missachtet UN-Resolution / Kampf gegen Kurden in Syrien

Die Türkei hat die UN-Resolution für eine Feuerpause in Syrien begrüßt. Fühlt sich aber offenbar nicht daran gebunden.

Trotz der UN-Resolution für eine Waffenruhe in Syrien gehen auch die Kämpfe zwischen dem türkischen Militär und der Kurdenmiliz YPG in der nordwestsyrischen Region Afrin weiter. Das türkische Militär und verbündete Rebellen seien unterstützt von Luftangriffen weiter vorgerückt, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Ankara hatte die UN-Resolution zum Waffenstillstand zwar begrüßt, aber zugleich angekündigt, weiter gegen „terroristische Organisationen“ zu kämpfen.

ZDF





kostenloser Counter
Poker Blog