Trauerzeromine für IS Terroristen in Istanbul

http://www.imgbox.de/users/public/images/gLQrnycEyw.gif

Die Bilder sollen von einer Trauerzeremonie in Istanbul stammen, in der man um einen IS/Al Kaida Kämpfer trauert, der bei einem Luftangriff der Internationalen Allianz gegen die Terrormiliz IS in Syrien gestorben sein soll.

Der aus Malatya stammende Yakup Alniak war zu vor dadurch berühmt geworden in Milli Görüs Kreisen, durch seine Teilnahme auf der MaviMarmara, einem Schiff an der „Ship-to-Gaza-Konvoi“ Aktion beteiligt war. Hier versuchte eine als Hilfsorganisation getarnte Vereinigung von türkischen Islamisten (İHH, İnsan Hak ve Hürriyetleri ve İnsani Yardım Vakfı) die Schiffsblockade zum Gaza Streifen durch die Israelische Regierung zu durchbrechen.

Alniak, der Verbindungen zu diversen Terrororganisationen in Syrien hat (darnter Al-Nusra, IS) wurde hierbei durch einen Bombenangriff auf IS Stellungen getötet.

Makaber ist, dass erst vor kurzer Zeit in Istanbul ein verheerender Angriff durch den IS auf Zivilisten am Istanbuller Flughafen verwirklicht wurde. Dagegen wurde eine Demonstration der LGBT Gemeinschaft, die lediglich für ihre Rechte demonstrieren wollten gewaltsam aufgelöst.

Dies reiht sich somit ein in weitere Beweise, dass der IS in der Türkei staatlich zumindest toleriert wird.





kostenloser Counter
Poker Blog