ARD-Korrespondent wird in der Türkei festgehalten

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/anigif6fyrdmxb0z.gif

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/12387pvlcht03.jpg

Der ARD-Fernsehkorrespondent Volker Schwenck darf nicht mehr in die Türkei. Er ist von den Behörden am Flughafen Istanbul festgesetzt worden. Bei Twitter vermutet Schwenck, dass jemand ein Problem mit seinem Beruf hat: Journalist.

Schwenck kam aus dem ARD-Büro in Kairo und wollte von Istanbul weiter in das türkisch-syrische Grenzgebiet reisen. Dort plante er Gespräche mit syrischen Flüchtlingen. Gründe für die Festsetzung wurden dem SWR-Reporter nicht genannt.

Wie er bei Twitter mitteilte, wurde ihm nur gesagt, dass es einen Vermerk zu seinem Namen gebe. Schwenck befindet sich derzeit in einem Abschieberaum am Flughafen Istanbul. Über den Vorgang sind inzwischen auch die deutsche Botschaft in der Türkei und das Auswärtige Amt informiert.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/volkerschwenckts8q7zf95x.jpg

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/swr35w631h4raj.jpg

SWR3





kostenloser Counter
Poker Blog