Erdoğan: Auch wenn es ein Kind war, wird es den Preis dafür zahlen

Seit Wochen leistet die Bevölkerung von Pîran (Lice) in der Provinz Amed (Diyarbakir) gegen den Ausbau von Militäranlagen und gegen die anhaltenden Operationen der türkischen Armee Widerstand mit Demonstrationen und Blockaden. Im Laufe dieses Protestes wurden zwei Menschen von „Sicherheitskräften“ ermordet, die den Widerstand verschärften und Proteste auch in anderen Städten auslösten. Als ein Jugendlicher auf einen Fahnenmast an einem Wachposten der türkischen Armee in Amed kletterte und die türkische Nationalfahne abnahm reagierte Erdoğan: „Hört mir genau zu. Ob die dafür verantwortliche Person ein Kind ist, interessiert uns nicht. Wenn ein Kind den Mut aufbringt, unsere heilige Flagge herunterzuholen, werden gegen dieses alle erforderlichen Vorkehrungen eingeleitet. Auch diejenigen, die das Kind dazu angewiesen haben, werden dafür den Preis zahlen.“

ISKU

VIDEO

Turkish terror in Kurdistan and kurdish children from ANTIFA KURDISTAN on Vimeo.





kostenloser Counter
Poker Blog