Iran: Habibullah Gulperipur hingerichtet

http://imageshack.us/a/img547/4240/8cdl.png

Der kurdische politische Gefangene Habibullah Gulperipur wurde am 26.10. im Gefängnis von Urmiye, Iranisch-Kurdistan, gehängt. Der junge Politiker war seit 2007 inhaftiert und wurde schwer gefoltert. Die Behörden verlegten ihn ständig von einem Gefängnis ins andere.

Nach ersten Informationen der Familie von Gulperipur wurde sie aufgefordert, ins Gefängnis von Urmiye zu kommen. Dort teilte man ihr mit, ihr Sohn sei bereits gehängt und zum Leichenschauhaus gebracht worden. Die Familie konnte seinen Leichnam bislang weder sehen noch zur Bestattung mitnehmen.

Wegen Mitgliedschaft in der PJAK (Partei für ein Freies Leben in Kurdistan) war Gulperipur am 27. September 2007 vom Geheimdienst der Revolutionswächter in Mahabad verhaftet und danach schwer gefoltert worden. Am 14. März 2013 wurde er zum Tode verurteilt. Aus Protest gegen das Urteil war Gulperipur in einen 15-tägigen Hungerstreik getreten.

Seit 2007 wurden im Iran 12 kurdische politische Gefangene hingerichtet

26 Gefangene sind von Hinrichtung bedroht: Şêrko Mearifî, Hebîbûlla Letîfî, Samî Husênî, Cemal Mihemedî, Rustem Erkiya, Mistefa Selîmî, Enwer Rostemî, Îrec Mihemedî, Mihemed Emîn Agûşî, Ehmed Pûladxanî, Hesen Tale‘î, Ezîz Mihemedizade, Ebdûlah Sirurî, Reşîd Axkendî, Loqman Muradi, Zanyar Muradi, Bextiyar Mimari, Sirwan Nijwarî, Hoşeng Rezayî, Simko Xurşîdî, Saman Nesîmî, Mensûr Arwend, Sîrwan Nejad, Hebîb Eşrafî, Elî Eşrafî und Îbrahîm Îsapûr.

ISKU





kostenloser Counter
Poker Blog