Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief Mai 2012

Das Berliner Free Mumia Bündnis möchte sich bei allen für die tatkräftige Unterstützung sowohl bei der Umzingelung der US Botschaft als auch bei der gemeinsamen Demonstration mit Harold Wilson, einem ehemaligen Mitgefangenen von Mumia Abu-Jamal, bedanken. Beide Aktionen haben sowohl hier als auch in den USA Reaktionen ausgelöst und die US Bewegung sehr motiviert, wie wir aus verschiedenen Nachrichten erfahren haben. In Washington DC demonstrierten an Mumias Geburtstag (24. April) mehrere Hundert zuerst vor dem US Justizministerium und später vor dem FBI. Gegen Abend blockierten Aktivist_innen, unter ihnen Mumias inzwischen 87 jährige Literaturagentin Francis Goldin das Weiße Haus. Genau wie Berlin und anderswo forderten sie nicht nur die Freilassung von Mumia Abu-Jamal, sondern auch ein Ende der Masseninhaftierung und Gefängnisindustrie und die Freiheit aller politischen Gefangenen sowie die Abschaffung der Todesstrafe und ein Ende der Abschiebungen von Flüchtlingen aus den USA. Föderale und lokale Polizei drängten einen Großteil der Demonstration ab und nahmen schliesslich 28 Unterstützer_innen von Mumia Abu-Jamal fest, liess sie allerdings am folgenden Tag wieder frei. Noch ist unklar, welche Anklagen gegen die Teilnehmer_innen der Solidaritätsaktion erhoben werden. In der „Presseauswahl“ sind einige Videos davon zu sehen.

Mumia selbst nahm im April mehrfach per Telefon an Veranstaltungen und einer Fernsehsendung teil. Seine Anwältin Judith Ritter kündigte weitere Schritte an, um nach der erfolgreíchen Abwehr der Todesstrafe ein neues Verfahren und endlich Mumias Freiheit durchzusetzen. Bereits Ende März 2012 hatte der Pennsylvania Supreme Court (PASC) einen älteren Antrag Mumias auf eine Berufung abgelehnt, was in Unterstützer_innenkreisen jedoch wenig Überraschung auslöste. Es ist in den letzten 30 Jahren hinlänglich dokumentiert worden, dass die Justiz in Pennsylvania keinerlei Interesse an einem fairen Umgang mit Mumia Abu-Jamal hat und letztendlich nur durch die weltweite Öffentlichkeit und Solidarität daran gehindert worden ist, ihn zu ermorden. So machte Verteidigerin Ritter in einem Fernsehinterview auf Democracy Now deutlich, dass es darum geht, juristisch erneut auf die föderale Ebene zu gelangen.

Die jüngere Entwicklung in Mumias juristischem Fall zeigt erneut, dass es ohne massive Unterstützung aller derjenigen, die solidarisch sind, überhaupt nichts passiert.

Mit dem Sommer zieht die Freilassungskampagne für Mumia auf die Straßenfeste und Festivals – einige Termine sind bereits weiter unten gelistet, weitere in Vorbereitung. Falls Leser_innen selbst aktiv werden wollen, könnt ihr uns gerne weiterhin um Plakate und Flyer anschreiben. Auch die Plakatserie über Mumia vor dem Hintergrund der Todesstrafe, Gefängnisindustrie, politischen Repression und dem institutionellem Rassismus ist noch lieferbar.

Nach seiner Rückkehr in die USA rief der ehemalige Todeshäftling Harold Wilson in Berlin an und bedankte sich für die offene und freundliche Stimmung, mit der er von allen empfangen worden sei. Er sagte, dass das Interesse und die empfundene Solidarität ihm Kraft gäben, sich weiter für die Freiheit von Mumia und all der anderen ehemaligen Mitgefangenen sowie für die Abschaffung der Todesstrafe einzusetzen.

Mit großer Freude und auch als Bestätigung der weltweiten Arbeit gegen die Todesstrafe vernahmen wir aus Connecticut die Abschaffung der Todesstrafe. Damit haben 17 US Bundesstaaten diese abgeschafft ( http://www.nytimes.com/2012/04/13/opinion/more-evidence-against-the-death-penalty.html?_r=1 ). In vier weiteren Bundesstaaten ist die Abschaffung der Todesstrafe noch in diesem Jahr möglich, u.a. in Kalifornien.

Allerdings scheint der Strafdiskurs des strafenden Staates ungebrochen zu sein: obwohl die juristische und ethische Haltlosigkeit der Todesstrafe von immer mehr Institutionen in den USA anerkannt wird, scheint sich bis jetzt nichts an der grundsätzlichen Praxis der rassistischen Justiz zu ändern.

Nach wie vor werden horrende Haftstrafen ausgesprochen, wenn die Angeklagten arm oder People Of Color sind. Anders als der beschuldigte Mörder von Tayvon Martin können sich viele Menschen in den USA keine Kaution oder gute Anwält_innen leisten und verbringen oft einen Großteil ihres Lebens an den Fliessbändern der Gefängnisindustrie. Erstaunlich an George Zimmermann, der den unbewaffneten afroamerikanischen Teenager Trayvon Martin grundlos erschossen hat, ist nicht nur die Tatsache, dass er nicht in Untersuchungshaft ist, sondern auch die zahlreichen Spenden von Firmen (z.B. die Papierverarbeiter Koch Bros. Companies) und wohlhabenden Privatpersonen zu seiner Verteidigung – bis jetzt 204.000 US-$. (Solche Summen stehen z.B. nicht für die Verteidigung von Mumia Abu-Jamal zur Verfügung.)

Die in vielen Bundesstaaten praktizierte Ersetzung der Todesstrafe mit „Lebenslänglich ohne Bewährung“ (Life Without Parole – LWOP) wird von manchen Todesstrafengegner_innen nicht als „Alternative“ sondern lediglich als Bankrotterklärung einer Gesellschaft angesehen, die jegliche Entwicklungsmöglichkeit von Gefangenen von vornherein aufgegeben hat. Bezeichnenderweise sind es in der Öffentlichkeit häufig die engen öffentlichen Haushaltslagen, die zu einem Umdenken in der Todesstrafe führen. Die Kritik an der häufig rassistischen und auf Klassenzugehörigkeit basierenden Justiz endet jedoch nicht damit, dass die Todesstrafe aus Kostengründen mit lebenslänglicher Inhaftierung ersetzt wird.

Zum weiteren Inhalt:

1.*** Termine
2.*** Nachrichten aus der Bewegung
3.*** Presse (Auswahl)
4.*** Ressourcen – Free Music Download
5.*** Solidarität mit Gefangenen

-------------------

1.*** Termine

jeden Montag um 20:00 Free Mumia News bei Radio Aktiv
im Internet unter http://85.214.123.163:8000/metropolis.m3u

Fr., 04. Mai 2012, Berlin, Rathaus Schöneberg – 18:00 Uhr
„Justice On Trial“ (USA, 2010) + Infos zum Kampf gegen die Todesstrafe
auf dem Black International Cinema Festival Berlin
Rathaus Schöneberg – John-F.-Kennedy-Platz 1 -10825 Berlin – U4-U Rathaus Schöneberg

Fr, 11. Mai 2012, Kusel – Mehrgenerationenhaus – 19:00
Film und Informationen über Mumia Abu-Jamal
Mehrgenerationenhaus – Fritz-Wunderlich-Str. 51a – 66869 Kusel

Sa, 2. Juni 2012, Berlin, VOSIFA Festival, Oktopus
Informationen über Mumia Abu-Jamal, den Kampf gegen Todesstrafe, Masseninhaftierung und für die Freiheit der politischen Gefangenen auf dem Festival
Oktopus – Parkstrasse 12/14 – 13127 Berlin-Pankow
weitere Infos zum Festival http://www.vosifa.de

Do. 28. Juni – 1. Juli 2012, Lärz, Fusion Festival,
Infothek der Free Mumia Kampagne auf dem Festival
Kulturkosmos Müritz e.V. – Am Flugplatz – 17248 Lärz
weitere Infos zum Festval auf http://www.fusion-festival.de/

-------------------

2.*** Nachrichten aus der Bewegung

(Video aus Washington DC) Occupy the Dept of Justice & Mumia Abu-Jamal’s Birthday Party (25.04.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=wGz_8j9T_ME&feature=player_embedded#!

(Videos aus Berlin) Harold Wilson speaking at Free Mumia rally in Berlin (engl/deutsch) (24.04.2012)
Teil 1 http://youtu.be/TEPZ7CkzP_s
Teil 2 http://youtu.be/l_oU0xgtnbs

Exonerated after 17 years in Prison | Nach 17 Jahren dem Todestrakt entkommen (24.04.2012) http://www.youtube.com/watch?v=eL8Ywc-Qj9c&feature=related
(CNN iReport) Harold Wilson Speaks During the Freedom for Mumia Abu-Jamal Demonstration (23.04.2012 – engl) http://ireport.cnn.com/docs/DOC-779731
(CNN iReport ist ein Internetblog des US Nachrichtensenders CNN, auf dem registrierte Nutzer_innen selbst Nachrichten einstellen können – ohne das der Sender diese übernehmen muß. Hier hat ein Nutzer Videoaufnahmen von der Berliner Free Mumia Demo eingestellt.)

(Indymedia) [Bln] – Demo für Freiheit von Mumia Abu-Jamal (21.04.2012)
http://de.indymedia.org/2012/04/328638.shtml

(Fotoserien von Berliner Demonstration) http://www.flickr.com/photos/neukoellnbild/sets/72157629504005496/
http://www.flickr.com/photos/kietzmann/sets/72157629512221530/
http://www.umbruch-bildarchiv.de/bildarchiv/ereignis/210412free_mumia.html

(Video) Mumia Abu-Jamal calling in and talking live with Cornel West (21.04.2012)
„Magic Moment with Mumia & Cornel West Filmmakers delight“
http://www.darkling.tv/blog/2012/04/99-occupied-films-mumia-and-cornel-occupy-justice-department/

(Indymedia) Free Mumia – US Justiz gräbt sich ein (16.04.2012)
http://de.indymedia.org/2012/04/328386.shtml

(Video) Free Mumia – Wrap the US Embassy in Berlin 2012 (09.04.2012)
http://www.youtube.com/watch?v=0nVAlGVSzJA&feature=share

(Indymedia) [Bln] 600 fordern Freiheit für Mumia (7.04.2012)
http://de.indymedia.org/2012/04/328036.shtml

(Video) Berlin: 600 fordern Freiheit für Mumia Abu-Jamal! (7.04.2012)
http://youtu.be/J-vtNyOtDVA

(Video) Berliner Ostermarsch 2012 – Freiheit für Mumia Abu-Jamal! – Occupy For Peace (7.04.2012)
http://www.youtube.com/watch?v=riW7waDn6DI&feature=youtu.be

(Fotoserien von Berliner Transparent-Aktion)
http://www.flickr.com/photos/neukoellnbild/sets/72157629762078085/
http://www.flickr.com/photos/38609912@N06/sets/72157629403912486/
http://www.flickr.com/photos/uwehiksch/sets/72157629778239137/

(Freie-Radios) Free Mumia Redebeitrag auf Berliner Ostermarsch 2012
http://www.freie-radios.net/47567

-------------------

3.*** Presse (Auswahl)

(Democracy Now) Mumia Abu-Jamal and Danny Glover Speak (25.04.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=ygVB7h8sJNU&feature=player_embedded

(Democracy Now) Hundreds Protest at DOJ to Demand Federal Probe of Alleged Racism in Mumia Abu-Jamal Conviction (25.04.2012 – engl)
http://www.democracynow.org/2012/4/25/hundreds_protest_at_doj_to_demand

(Washington Post) 28 arrested at Abu-Jamal protest (24.04.2012)
http://www.washingtonpost.com/blogs/crime-scene/post/28-arrested-at-abu-jamal-protest/2012/04/24/gIQANT6OfT_blog.htm

(RT) Supporters rally on Mumia’s birthday to call for his release (24.05.2012 – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=hO7a7a5v_Zw&feature=related

(jW) Daten und Fakten: Gefängnissystem in den USA (19.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-19/045.php

(jW) Hölle auf Erden – Leben im Todestrakt: Harold Wilson war 16 Jahre in US-Haft, bevor in einem neuen Verfahren seine Unschuld bewiesen wurde (19.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-19/044.php

RT) Big Brother ‘legal’ in US: Mumia Abu-Jamal exclusive to RT (10.04.2012 – engl)
(das erste Fernseh-Interview mit Mumia seit seiner Verlegung aus dem Todestrakt)
http://rt.com/news/mumia-abu-jamal-interview-657/
deutschsprachige Version hier:
http://www.youtube.com/watch?v=GKTOR9DQWAo&feature=youtu.be

(jW) Staatsfeind – Zwei neue Bücher zum Fall Mumia Abu-Jamal (10.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-10/015.php?sstr=Mumia|AbuJamal

(jW) Berufungsantrag abgelehnt (07.04.2012)
http://www.jungewelt.de/2012/04-07/022.php?sstr=Mumia|abgelehnt

(dapd) Berliner Ostermarsch: US-Botschaft soll eingekreist werden (04.04.2012)
http://www.youtube.com/watch?v=JBWUWfS_pKo&feature=related

-------------------

4.*** Ressourcen – Free Music Download

Die Musiker Matanzas und Jurrassic 5 haben kostenlos eine EP zum freien Download ins Internet gestellt: Matanzas & Jurassic 5: FREE MUMIA! – free download EP
http://matanzas.bandcamp.com/album/freedom-ep
In den Songs sind Sprach-Samples von Mumia, Angela Davis, Alice Walker und vielen anderen. Die Musik ist Hip Hop/Soul/Jazz – sehr kompatibel und gut auf Demos, Parties oder in Treffpunkten/Kneipen einsetzbar.

------------------

5.*** Solidarität mit Gefangenen

Free Leonard Peltier – Free Em‘ All! (Documentary – Full Length – engl)
http://www.youtube.com/watch?v=N4X2YV5ICu4&feature=youtu.be

Viele Grüße vom

Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!
im HdD
Greifswalderstr.4
10405 Berlin
http://mumia-hoerbuch.de





kostenloser Counter
Poker Blog