47 Jahre Haftforderung für einen Minderjährigen am Nationalen Kindertag der Türkei

Während die Kinder im Westen der Türkei den Nationalen Kindertag begehen, wird der Alltag der Minderjährigen in Kurdistan auch an diesem Tag von Unterdrückung und Gewalt bestimmt. Gegen den 17-jährigen V. Ç., der sich vier Monate in Pozanti in Haft befand, wurde ein Gerichtsverfahren vor dem Kinder- und Jugendgerichtshof in Mersin mit der Forderung nach 47 Jahren Haft gegen ihn begonnen.

V. Ç., der am 8.Januar festgenommen worden ist, wird unter anderem „Widerstand gegen die Staatsgewalt“, „Unterstützung der Organisation“, „Propaganda für die Organisation“ und „Teilnahme an verbotenen Demonstrationen“ vorgeworfen. Alle Beweise gegen V. Ç. werden im Verfahren durch anonyme Zeugenaussagen vorgetragen.

ISKU





kostenloser Counter
Poker Blog