Guerilla zerstört Militärstation 49 in Çele

Die HPG (Volksverteidigungskräfte) hatten am 9. Februar gegen 02.15 Uhr mehrere Stellungen der türkischen Armee in Çele (Çukurca) angegriffen, wobei dutzende Soldaten getötet worden und diverse Munitionslager der Armee vernichtet worden waren.

Einer der beteiligten Guerillas, Eylûl Amed berichtete: „Wegen der Isolation unseres Präsidenten [Abullah Öcalan], der Verhaftungswelle gegen Oppositionelle und die Gefallenen der letzten Zeit, war das wichtig. Wir vergessen auch das Massaker gegen das Dorf Roboskî in Qilaban nicht.“

Der Guerilla berichtet, das schwere winterliche Bedingungen herrschten: „Es lag einen Meter Schnee, die FreundInnen sind stundenlang durch den hohen Schnee gelaufen. Es dauerte sehr lange, bis wir die Militärstation 49 erreichten. Die türkische Armee gab die Station nicht auf, und setzte Mörsergranaten und Panzer ein.“

Eylûl Amed erkärte, dass sie mit schweren Waffen die Station Daring an der Grenze zu Südkurdistan angegriffen hätten, danach griffen sie die Kommandostation der türkischen Armeekräfte in Çele, die sich auf die Operation vorbereitete, mit an die Lager der Brigade wurden zerstört.

Der Guerilla Eylûl erklärte, dass sie eine Armeebrigade mit fast 4000 Soldaten angegriffen hätten, und später das Hauptquartier der Polizei.

Yaşar Berçelan erklärte, diese Aktion zeige, was 2012 zu erwarten sei. Yaşar Berçelan sagte: „Die Soldaten an der Grenze sind überwiegend Söldner. Daher verheimlichen sie ihre Verluste. Durch die Verheimlichung ihrer Verluste bezwecken sie, dass die Moral ihrer Soldaten nicht zerstört werden soll, daher schweigen sie. Wenn die Wahrheit ans Licht kommt, wird das die AKP umhauen.“

Guerilla Sîpan Doçkaci, der seit mehr als 20 Jahren in den Reihen der Guerilla ist, war ebenfalls an der Aktion beteiligt.

Guerilla Sîpan sagte: „Der Schnee war sehr hoch und es war sehr kalt. Wir waren vier Tage lang im Schnee. In sehr nahen zeitlichen Abstand haben wir die Armee angegriffen. 80% der Militärstation 49, in der 70–80 Soldaten stationiert waren, haben wir zerstört. Auch an anderen Orten hatten sie schwere Verluste.“

VIDEO

ISKU





kostenloser Counter
Poker Blog