Chávez: Syrien ist Opfer eines «faschistischen Angriffs»

http://www.imgbox.de/users/public/images/7h3jPQzHVF.jpg

Caracas (dpa) – Venezuelas linker Staatschef Hugo Chávez hat seinen syrischen Amtskollegen Baschar al-Assad demonstrativ in Schutz genommen. «Syrien ist Opfer eines faschistischen Angriffs. Gott helfe Syrien», schrieb Chávez am Freitag im Online-Kurznachrichtendienst Twitter angesichts der andauernden Proteste, die von syrischen Sicherheitskräfte brutal unterdrückt werden. Er fügte hinzu: «Ich habe vor einigen Minuten mit Syriens Präsident, unserem Bruder Baschar, gesprochen.»

Al-Assads Sicherheitskräfte gingen am Freitag mit scharfer Munition und Tränengas gegen neue Proteste von Pro-Demokratie-Anhängern vor. Nach Angaben syrischer Oppositionsaktivisten starben dabei mindestens 23 Demonstranten.

Chávez hatte erst kürzlich von einem Komplott gegen den syrischen Präsidenten gesprochen, den er als «Humanisten» bezeichnete. Den USA warf er dabei vor, Terroristen nach Syrien einzuschleusen. Syrien und Venezuela unterhalten enge diplomatische Beziehungen. Al-Assad war im Juni 2010 in dem südamerikanischen Land. Chávez hatte Syrien 2006 und 2009 besucht.

Green Peace





kostenloser Counter
Poker Blog